Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Medien & TV Nächster Eurovision Song Contest findet in Rotterdam statt
Nachrichten Medien & TV Nächster Eurovision Song Contest findet in Rotterdam statt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:01 30.08.2019
Er holte den ESC in die Niederlande: Duncan Laurence siegte mit "Arcade" beim Song Contest in Tel Aviv im Mai dieses Jahres.
Amsterdam

Der nächste Eurovision Song Contest (ESC) findet im Mai 2020 in der niederländischen Stadt Rotterdam statt. Dies teilte der niederländische Rundfunk NPO am Mittwoch in Hilversum mit. Zuletzt stand auch Maastricht noch als Austragungsort für den weltweit größten Musikwettbewerb zur Auswahl. Nach dem Sieg des niederländischen Sängers Duncan Laurence mit der Ballade "Arcade" beim vergangenen ESC in Tel Aviv sind die Niederlande zum fünften Mal Gastgeberland. Vorherige Austragungsorte waren Hilversum (1958), Amsterdam (1979) und Den Haag (1976 und 1980).

Das knapp 650 000 Einwohner zählende Rotterdam ist die zweitgrößte Stadt der Niederlande nach Amsterdam. Die Hafenstadt hatte sich nach Worten von Bürgermeister Ahmed Aboutaleb als "sexyste Stadt der Niederlande" beworben. Mit dem "Rotterdam Ahoy" verfügt die Stadt über eine ausreichend große Musikhalle. Maastricht wollte als "europäischste Stadt" den ESC ausrichten. Zu dem Eurovision Song Contest werden nach Angaben der Organisatoren zwischen 30 000 und 50 000 Menschen erwartet. Amsterdam hatte Anfang Juli seine Bewerbung zurückgezogen, weil die Stadt schon in diesem Jahr mit rund 20 Millionen Touristen aus aller Welt aus allen Nähten platzt

RND/dpa/hal

“Monitor”-Chef Georg Restle hatte in einem Kommentar für die “Tagesthemen” die AfD kritisiert. Daraufhin hatte er eine Morddrohung erhalten und schaut sich seither ihm unbekannte Personen im Publikum “genauer an”. Von Journalistenkollegen forderte er ein Ende des Zurückweichens vor menschenverachtenden Positionen.

30.08.2019

Die britische Oscarpreisträgerin Helen Mirren spielt wieder einmal eine Herrscherin. Als “Catherine The Great” schlüpft Mirren in die Rolle der legendären Zarin (1729 - 1796). Im Mittelpunkt steht ihre Liebesgeschichte mit dem russischen Fürstin Potjomkin. Die Serie wurde im “Game of Thrones”-Haus HBO produziert und läuft ab 24. Oktober bei Sky.

04.09.2019

In der zehnten Staffel der Kult-Comedyserie “Modern Family” rückte die Figur der Haley Dunphy immer mehr ins Zentrum. Daraufhin wurden Gerüchte um einen Serienableger mit Haley-Darstellerin Sarah Hyland laut. Jetzt hat Hyland für eine neue, teils autobiografische Sitcom des Senders ABC zugesagt.

30.08.2019