Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Netzwelt Präsentiert Huawei heute sein faltbares Smartphone?
Nachrichten Medien Netzwelt Präsentiert Huawei heute sein faltbares Smartphone?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:37 24.02.2019
Einen Tag vor der offiziellen Eröffnung des Mobile World Congress lädt der chinesische Hersteller Huawei in Barcelona zu einer Präsentation. Quelle: Andy Wong/AP
Barcelona

Die weltgrößte Mobilfunk-Messe Mobile World Congress, MWC, geht an diesem Sonntag mit ersten Neuheiten an den Start. Einen Tag vor der offiziellen Eröffnung lädt unter anderem der chinesische Hersteller Huawei in Barcelona zu einer Präsentation (ab 14.00 Uhr).

Dem aktuellen Trend entsprechend wird ein auffaltbares Smartphone erwartet. Marktführer Samsung war dem chinesischen Konkurrenten zuvorgekommen und hatte ein solches Modell bereits vor einigen Tagen in Kalifornien vorgestellt. Im Internet kursierte bereits ein Schnappschuss aus Barcelona, auf dem zu sehen ist, wie ein großes Huawei-Werbebanner mit einem Falt-Telefon aufgehängt wird.

Lesen Sie hier:
Nokia 3210, T9 und die ersten Smartphones: Die Meilensteine der Handy-Historie

Spionagevorwürfe gegen Huawei

Derzeit könnte Huawei positive Nachrichten vertragen. Denn als einer der größten Netzwerkausrüster ist der Konzern im Zusammenhang mit dem neuen Supernetzwerk 5G im Westen unter Kritik geraten. So erklärten die USA das chinesische Unternehmen zum Sicherheitsrisiko und warnen unter anderem vor einer Gefahr der Industriespionage.

Der Mobile World Congress ist eine reine Fachveranstaltung und läuft von Montag bis Donnerstag. Erwartet werden mehr als 100.000 Brancheninsider und Journalisten.

Von RND/dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Juli 2018 stellte der BGH klar: Auch ein digitaler Nachlass gehört den Erben. Doch der Streit zwischen den Eltern einer toten 15-Jährigen und Facebook um das Nutzerkonto der Tochter geht seitdem weiter.

23.02.2019

Seit zwölf Jahren ist Evan Williams bei Twitter im Vorstand. Zum Monatsende will der Mitbegründer des Kurznachrichtendienstes diesen aber verlassen. Er wolle sich auf neue Projekte konzentrieren, hieß es.

23.02.2019

Seit zwölf Jahren ist Evan Williams bei Twitter im Vorstand. Zum Monatsende will der Mitbegründer des Kurznachrichtendienstes diesen aber verlassen. Er wolle sich auf neue Projekte konzentrieren, hieß es.

23.02.2019