Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Medien „Polizeiruf 110“: NDR entfernt Anti-AfD-Aufkleber
Nachrichten Medien „Polizeiruf 110“: NDR entfernt Anti-AfD-Aufkleber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:11 19.11.2018
Beim Rostocker „Polizeiruf“ hat der NDR nun einen Anti-AfD-Sticker digital entfernen lassen. Quelle: ARD-Mediathek
Rostock

Nach der Ausstrahlung des „Polizeiruf 110“ im Ersten am 11. November ist aus der Folge „Für Janina“ ein kleiner Anti-AfD-Aufkleber entfernt worden. Für eine weitere Ausstrahlung sei er einer digitalen Bildbearbeitung unterzogen worden, schreibt das Erste im Internetauftritt der Krimiserie. „In Filmen mit einer frei erfundenen Handlung ist es üblich, keine real existierenden Parteinamen zu verwenden“, teilte eine Sprecherin des zuständigen Norddeutschen Rundfunks (NDR) der Deutschen Presse-Agentur mit. Auf den Aufkleber sei der Sender, der die Folge produzierte, durch eine Presseanfrage aufmerksam geworden. Die Folge sei noch bis zum 11. Februar 2019 in der Mediathek abrufbar.

Aufkleber dienen der Charakterzeichnung

Der kleine Anti-AfD-Aufkleber sei nur in einigen sehr kurzen Sequenzen unbeabsichtigt im Bild-Hintergrund aufgetaucht, schreibt der Sender. In den meisten Szenen, die in dem Büro von Ermittlerin Katrin König (gespielt von Anneke Kim Sarnau) spielen, sei er nicht auf der Pinnwand zu sehen. „Aus diesen Gründen hat sich die Redaktion entschieden, den Anti-AfD-Aufkleber in der Mediatheken-Fassung entfernen zu lassen.“

Mehr zum Thema:
Polizeiruf „Für Janina – Der Ungeschorene

Die anderen Aufkleber in dem Büro – etwa „FCK NZS“ – begleiten nach Angaben des Senders die fiktive Figur der Kommissarin schon länger. „Sie richten sich gegen Rechtsradikalismus und nicht gegen eine bestimmte Partei und dienen – wie zum Beispiel die alte Mercedes S-Klasse, die die Figur Katrin König fährt – der Charakterzeichnung der Figur.“ Im Rostocker Fall „Für Janina“ geht es um einen ungeklärten Mordfall, der neu aufgerollt wird. Der damalige, mutmaßliche Täter wurde freigesprochen, gerät aber durch erneute Ermittlungen wieder ins Zwielicht.

Von dpa / RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kommt nun doch eine Fortsetzung? Nachdem erst vergangene Woche das Aus für die „Lindenstraße“ verkündet wurde, setzt sich nun die Produzentin und Tochter des Serienschöpfers, Hana Geißendörfer für eine Fortsetzung ein. Derweil widerspricht der WDR den Vorwürfen der Serienmacher, sie nicht genügend unterstützt zu haben.

19.11.2018

Bei diesem Urlaubsspecial schickt RTL Paare, die sich bei „Bauer sucht Frau“ gefunden haben, in den Urlaub. Deswegen wiederholt RTL diese Sonderfolge nun.

19.11.2018

Die Polizei soll nun wissen, wer den Mord an der maltesischen Journalistin Daphne Caruana Galizia in Auftrag gegeben hat – doch die Motive sind weiterhin unklar.

19.11.2018