Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama 27-Jähriger erschießt Mann in Wetzlar - Polizei fahndet mit Foto
Nachrichten Panorama 27-Jähriger erschießt Mann in Wetzlar - Polizei fahndet mit Foto
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:05 03.09.2019
Die Fahndung nach dem Mann laufe auf Hochtouren.
Anzeige
Wetzlar

Nach den tödlichen Schüssen auf einen 39-Jährigen im mittelhessischen Wetzlar hat die Polizei ihre Fahndung intensiviert: Sie veröffentlichte am Montag ein Foto des 27-jährigen Tatverdächtigen. Der Mann soll am Sonntagabend mehrfach auf das Opfer geschossen haben. Der 39-Jährige erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Die Ermittler gehen bislang von einem "familiären Hintergrund im weitesten Sinne" aus, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft sagte.

Laut Ermittlern könnte der Gesuchte noch bewaffnet sein. Es sei nicht auszuschließen, dass er sich ins Ausland abgesetzt habe, insbesondere in die Türkei. Für Hinweise zur Aufklärung der Straftat hat die Staatsanwaltschaft eine Belohnung von 5000 Euro ausgesetzt.

Anzeige

Hat es sich um einen Racheakt gehandelt?

Die Ermittlungsbehörde machte keine Angaben dazu, ob es sich um einen Racheakt innerhalb einer aus politischen Gründen zerstrittenen Großfamilie handeln könnte. Über dieses mögliche Motiv hatte der Hessische Rundfunk unter Berufung auf Aussagen aus dem Umfeld der Familie des Opfers berichtet. Opfer und Tatverdächtiger sind beide türkische Staatsangehörige.

Der Polizei sei angedeutet worden, dass es vor einiger Zeit in der Türkei zu familiären Auseinandersetzungen bis hin zu einem Tötungsdelikt gekommen sein soll, sagte dazu der Sprecher der Staatsanwaltschaft. "Wir können das aber noch nicht bewerten", sagte er. "Das wird in den Ermittlungen natürlich Beachtung finden, ebenso wie auch andere mögliche Motive." Es werde derzeit in alle Richtungen ermittelt.

Auf den 39-Jährigen war am Sonntagabend mehrfach geschossen worden. Der Schütze flüchtete. Anwohner hatten die Schüsse am Sonntagabend gehört und die Beamten alarmiert.

Lesen Sie auch: Tödlicher Schuss auf Kollegen: Bewährungsstrafe für Polizisten

RND/dpa