Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama „Biggest Loser“-Sieger soll Jobcenter Einnahmen verschwiegen haben
Nachrichten Panorama „Biggest Loser“-Sieger soll Jobcenter Einnahmen verschwiegen haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 10.02.2019
Seit zehn Jahren helfen Mareike Spaleck, Christine Theiss und Ramin Abtin den „Biggest Loser“-Kandidaten beim Abnehmen. Quelle: Benedikt Müller/Sat.1
Hamburg

Im Jahr 2015 gewann Stefan Pries-Schloh die FernsehsendungThe Biggest Loser“, speckte von 143 auf 77,7 Kilo ab – in nur neun Wochen. Dafür gab es insgesamt 51.600 Euro an Siegesprämie und Aufwandsentschädigung. Viel Geld für den damals arbeitslosen Hartz-IV-Empfänger.

Nun steht der 48-Jährige wegen Betrugs vor Gericht. Der Vorwurf: Er soll dem Jobcenter nicht mitgeteilt haben, dass er so viel Geld durch die Sat1-Sendung bekam. Laut Staatsanwaltschaft hat das Jobcenter dem Mann deshalb 20.453 Euro zu viel ausgezahlt.

Der Prozess soll am kommenden Donnerstag in Hamburg-Barmbek beginnen, meldet die „Bild“.

Von RND/msk

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Valentinstag dreht sich alles um die Liebe – aber was ist mit denen, die noch Rachegedanken bei Ex-Freund oder Freundin verspüren? In einem Zoo können nun Kakerlaken nach Verflossenen benannt werden, die in einer Liveübertragung verspeist werden.

08.02.2019

In zwei nordindischen Nachbargemeinden sind insgesamt 28 Menschen an den Folgen von gepanschtem Billig-Alkohol gestorben. Weitere befinden sich in Lebensgefahr.

08.02.2019

Der Polizist, der vor einem Jahr betrunken einen Unfall verursachte, bei dem eine 21-Jährige starb, ist nicht mehr im Dienst. Die Familie des Opfers spricht hingegen von einem Justizskandal – erst vor wenigen Tagen gab es neue Erkenntnisse in dem Fall.

08.02.2019