Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama Geständnis: Pflegehelfer vergeht sich 14-mal an schwerstbehinderten Frauen
Nachrichten Panorama Geständnis: Pflegehelfer vergeht sich 14-mal an schwerstbehinderten Frauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:38 08.01.2019
Roland W. (l.) wird von Anwalt Pajam Rokni-Yazdi vertreten. Quelle: Michael Zgoll
Anzeige
Hannover

Der gelernte Pflegehelfer Roland W. muss sich vor dem Landgericht Hannover wegen sexuellen Missbrauchs von Kranken und Hilfsbedürftigen, wegen sexuellen Missbrauchs widerstandsunfähiger Personen und Vergewaltigung verantworten. Der Mann soll sich 14-mal an drei schwerstbehinderten Frauen vergangen haben.

Am Dienstag legte er vor Gericht ein Geständnis ab, die Taten wurden von ihm selbst fotografiert und gefilmt, wie die „Hannoversche Allgemeine Zeitung“ berichtet. Die sexuellen Übergriffe geschahen in einer Wohneinrichtung der Diakonie in Hannover.

Anzeige

Die Verhandlung in Hannover war nach der Befragung des Mannes abgebrochen worden, da sich im privaten und beruflichen Vorleben des Angeklagten Abgründe aufgetan hatten, sodass Roland W. nun vor einer Neuansetzung des Prozesses psychiatrisch untersucht werden soll.

Von RND

Anzeige