Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama Mann fährt in den Urlaub - und lässt seinen Hund alleine zurück
Nachrichten Panorama Mann fährt in den Urlaub - und lässt seinen Hund alleine zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 26.08.2019
Polizei rettet Hund: Sein Herrchen fuhr in den Urlaub und ließ ihn alleine zurück.
Anzeige
Grafenau

In der bayerischen Stadt Greifenau rettete die Polizei einen vernachlässigten Hund. Sie fanden das Tier kotverschmiert und ohne Futter und Wasser im Dachgeschoss, heißt es in der Polizeimitteilung. Der Hundehalter war bereits seit über einer Woche im Urlaub und hatte den acht Monate alten Hund alleine zurückgelassen. Die Polizei gab ihn in die Obhut eines Tierheims. Gegen den Besitzer wird nun ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes nach dem Tierschutzgesetz eingeleitet.

Tierheimmitarbeiter überrascht über Kampfgeist des jungen Tieres

Das Tierheim Wollaberg, in dem der Hund aufgenommen wurde, war verblüfft von dem Kampfgeist des kleinen Hundes. "Dass sie das so gut überlebt hat, ist schon sehr erstaunlich", heißt es in einem Facebook-Post. Das Tier sei leicht dehydriert gewesen, werde nun aber aufgepäppelt, gebadet und untersucht.

Anzeige

Lesen Sie auch: Tiere gerettet: Mann hielt Ziegen und Gänse zwischen Kadavern und Müll

RND/lth