Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama Mann lässt vor Joggerin die Hose runter – doch er hat sich das falsche Opfer ausgesucht
Nachrichten Panorama Mann lässt vor Joggerin die Hose runter – doch er hat sich das falsche Opfer ausgesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:07 26.07.2019
Eine Überwachungskamera filmte, wie sich der Exhibitionist vor der Frau entblößte. Quelle: Mass State Police
Cambridge

Da hatte sich ein Exhibitionist in Massachusetts das falsche Opfer ausgesucht. Ein männlicher Jogger ließ beim Laufen vor einer Joggerin die Hose runter. Ein Fehler. Denn die Frau entpuppte sich als eine ehemalige israelische Soldatin, die den Sextäter verfolgte und überwältigte.

Ein Security-Video an einem Haus hatte den Vorfall in der Vasser Street von Cambridge aufgezeichnet. Das Opfer hatte den Jogger in nur wenigen Sekunden eingeholt und ihn für mehrere Minuten am Boden festgehalten. Sie rief anderen Passanten zu, die Polizei zu holen – doch niemand tat es. So musste die 1,82 Meter große, durchtrainierte Frau selbst den Notruf mit ihrem Handy wählen. Das gab dem Exhibitionisten die Chance, zu entkommen.

Dem lokalen TV-Sender Boston10 gab sie hinterher wütend zu Protokoll: „Was haben denn die Leute gedacht? Dass wir eine romantische Konversation am Boden haben. Ich habe gebrüllt ‚Verständigt die Polizei‘, doch wurde total ignoriert‘.“

Neu in Pano:
Kleiner Hund von Möwe entführt – verzweifelter Aufruf seines Frauchens

Von RND/sin

Die Feuerwehr in Dortmund holt einen Jungen aus einem heißen Auto – doch anstatt sich bei den Rettern zu bedanken, wird die Großmutter des Kindes sauer.

26.07.2019

42,6 Grad wurden gestern im niedersächsischen Lingen (Emsland) gemessen – der höchste Wert in ganz Deutschland. Doch stimmt das? Zwei bekannte deutsche Meteorologen, Jörg Kachelmann und Dominik Jung, melden Zweifel an.

26.07.2019

Wie „im Rausch“ beißt ein Pitbull in Baden-Württemberg eine Katze tot und lässt sich auch anschließend nicht beruhigen. Alarmierte Polizisten sehen keine andere Möglichkeit und greifen zur Waffe.

26.07.2019