Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama Sechsjährige verschwunden und missbraucht – Verdächtiger schweigt
Nachrichten Panorama Sechsjährige verschwunden und missbraucht – Verdächtiger schweigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:43 28.05.2019
Die Wohnung des Mannes wurde am Sonntag und Montag stundenlang durchsucht. Quelle: Bernd Gartenschläger
Potsdam

Der Mann, dem sexueller Missbrauch und Freiheitsberaubung einer Sechsjährigen in Potsdam vorgeworfen werden, hat sich bislang nicht zu den Vorwürfen geäußert. „Er hat die Möglichkeit rechtlichen Gehörs erhalten, hat davon aber bislang keinen Gebrauch gemacht“, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Markus Nolte, am Dienstag. Der 58-Jährige werde von einem Anwalt vertreten. Der Mann soll bei der Festnahme noch einen Blutalkoholwert von 1,8 Promille gehabt haben.

Das Amtsgericht Potsdam hatte am Montagnachmittag gegen den 58-Jährigen Haftbefehl erlassen. Der Vorwurf: Er soll die Sechsjährige, die am Samstag in einem Möbelhaus in Potsdam verschwunden war, entführt und sexuell missbraucht haben. 

Kind wurde nach 22 Stunden aufgefunden

Das Mädchen war mit ihrem Vater in einem Möbelgeschäft, als sie am Samstagnachmittag verschwand. Die Mutter hielt sich zu dem Zeitpunkt in ihrer asiatischen Heimat auf und erfuhr wohl erst nach ihrer Rückkehr am Montag von der Entführung – als das Kind wieder aufgetaucht war.

Am Sonntag wurde das Kind weinend auf einem Gehweg im Potsdamer Ortsteil Drewitz gefunden, wo sich auch das Möbelhaus befindet.

Der Mutter zufolge wollte das Kind nach seiner Freilassung erst einmal schlafen. Die Polizei habe ihr geraten, das Kind erst einmal nicht zu fragen, was passiert sei.

Von RND/dpa