Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama Tänzerin auf Bühne tödlich von Feuerwerkskörper verletzt
Nachrichten Panorama Tänzerin auf Bühne tödlich von Feuerwerkskörper verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:05 02.09.2019
Ein Feuerwerkskörper verletzte eine Tänzerin in Spanien tödlich. (Symbolbild)
Las Berlanas/Madrid

Bei einem tragischen Bühnenunfall in Spanien ist eine Tänzerin tödlich von einem Feuerwerkskörper verletzt worden. Das Unglück ereignete sich in der Nacht zu Sonntag im Rahmen eines Festivals im Ort Las Berlanas in der Provinz Ávila bei einem Auftritt der Gruppe "Super Hollywood Orchestra", berichteten spanische Medien. Plötzlich sei eine fehlerhafte pyrotechnische Patrone lautstark auf der rechten Seite der Bühne explodiert. Die Tänzerin, die auch Choreographin der 15-köpfigen Gruppe war, wurde getroffen und stürzte bewusstlos zu Boden.

Ein Mediziner aus dem Publikum leistete nach Angaben der Zeitung "ABC" bis zum Eintreffen der Rettungsärzte Erste Hilfe. Jedoch starb die Frau wenig später im Krankenhaus an ihren schweren Verletzungen. Die Agentur der Gruppe drückte Familie und Freunden auf Facebook ihr Beileid aus und schrieb: "Es wird für uns alle sehr schwer sein, mit deiner Abwesenheit zu leben. Wir werden uns immer an dich erinnern."

Desde la dirección de la empresa PRONES 1, S.L, agencia que representa a la Orquesta Súper Hollywood y todo nuestro...

Gepostet von PRONES 1, S.L. am Sonntag, 1. September 2019

Lesen Sie auch: Gefährlich und verboten: Feuerwerk nicht selber basteln

RND/dpa

Im Februar hatte eine Frau eine ihr unbekannte 17-Jährige in Berlin ins Gleisbett gezogen. Das Mädchen konnte sich vor dem einfahrenden Zug retten. Nun hat das Gericht entschieden, dass die Täterin in eine Psychiatrie muss.

02.09.2019

Sie kam wie aus dem Nichts: Eine Springflut hat mehrere Touristen und ihren Guide in einer Schlucht im Hell’s-Gate-Nationalpark überrascht. Mindestens sechs Menschen kamen ums Leben, einer wird noch vermisst.

02.09.2019

Touristen aus Deutschland, die auf den Bahamas Urlaub machten, wurden durch den Reisekonzern Tui in Sicherheit gebracht. Der Hurrikan “Dorian” hat dort erhebliche Schäden verursacht.

09.09.2019