Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama Vermisste Rebecca: Haftbefehl gegen Schwager aufgehoben
Nachrichten Panorama Vermisste Rebecca: Haftbefehl gegen Schwager aufgehoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:25 22.03.2019
Der Haftbefehl gegen Rebeccas Schwager wurde aufgehoben, die Suche nach der Vermissten geht weiter. Quelle: dpa
Berlin

Im Fall der vermissten Rebecca ist der Haftbefehl gegen ihren Schwager aufgehoben worden. Es gebe aufgrund des gegenwärtigen Ermittlungsstandes Zweifel am dringenden Tatverdacht, teilte die Staatsanwaltschaft am Freitag in Berlin mit.

Die Entscheidung des Ermittlungsrichters sei im Hinblick auf die gegenwärtig bestehende Beweislage „vertretbar“, erklärte Michael Steltner, Sprecher der Staatsanwaltschaft. Deshalb werde die Staatsanwaltschaft zum jetzigen Zeitpunkt keine Beschwerde gegen diese Entscheidung des Ermittlungsrichters einlegen.

Die Suche nach Rebecca dauern mit unverändertem Aufwand und unveränderter Intensität an.

Dass ihr Schwager entlassen wird, bedeutet nicht, dass nicht mehr gegen ihn ermittelt wird. Ihm könnte ein neuer Haftbefehl verkündet werden. So wurde er in der Vergangenheit bereits zwei Mal von der Polizei festgenommen.

Im ersten Fall am 28. Februar gab es keinen Haftbefehl. Erst beim zweiten Mal ordnete ein Richter Anfang März Untersuchungshaft an.

Rebecca war am 18. Februar verschwunden. Die Mordkommission geht davon aus, dass sie getötet wurde. Der Schwager galt schnell als der Hauptverdächtige. Sein Auto war am Tag des Verschwindens von Rebecca und am Abend darauf auf der Autobahn zwischen Berlin und Polen registriert worden.

Die Polizei hatte wochenlang aufwendig Wälder, Straßen und einen See inm Brandenburg mit zahlreichen Einsatzkräften, Booten und Spürhunden abgesucht. Bis jetzt gingen rund 1900 Hinweise bei der Kriminalpolizei ein.

Von RND/dpa