Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama Vogelkot statt Kokain: Student in Amerika wegen falschem Drogentest verhaftet
Nachrichten Panorama Vogelkot statt Kokain: Student in Amerika wegen falschem Drogentest verhaftet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 15.08.2019
Polizeibeamte in den USA nahmen einen jungen Studenten fest, weil sie Vogelkot für Kokain hielten (Symbolbild). Quelle: Andrea Warnecke/dpa
Saluda Country

Eine ungewöhnliche Festnahme musste ein 21-Jähriger in Amerika über sich ergehen lassen. Der Student war am 31. Juli mit seinem Dodge Charger in Saluda Country (South Carolina) unterwegs, als ihn eine Streife wegen überhöhter Geschwindigkeit angehalten hatte, berichtet die Washington Post. Die Beamten entdeckten eine weiße Substanz auf der Motorhaube des Fahrers. Der Student beteuerte mehrfach, dass es sich um Vogelkot handele. Die Beamten glaubten ihm nicht und machten vor Ort einen Drogentest – mit einem positiven Ergebnis. Prompt klickten die Handschellen, eine Anzeige gab es obendrauf.

Der 21-Jährige wurde vorerst aus seiner Uni-Football-Mannschaft ausgeschlossen

Für den jungen Mann fatal: Er spielt im Football-Team der Georgia Southern Universität und wurde umgehend suspendiert. Damit verpasste er auch ein sehr wichtiges Spiel seiner Mannschaft.

Erst Tage später die erlösende Nachricht: Die Staatsanwaltschaft teilte nach einer erneuten Analyse mit, das es sich nicht um Kokain handele. Die Anklage wurde fallen gelassen, der junge Mann darf wieder Football spielen. Nur wegen der Geschwindigkeitsüberschreitung muss er sich noch verantworten müssen.

Nicht die ersten falschen Testergebnisse

Es ist nicht der erste unzuverlässige Drogentest in Amerika: Auch auf Donuts, Deos und Bonbons mit Minze reagierten die Tests bereits positiv. Die „Pro Publica“ berichtete über die ungenauen Test für zwei US-Dollar pro Stück. Fehler der Beamten, schlechtes Wetter oder schlechte Beleuchtung könnten dafür verantwortlich sein.

Von Cecelia Spohn/RND

Ein junges Pärchen soll einen Rentner auf brutale Weise umgebracht haben. Das vorgeworfene Motiv: Habgier. Der mutmaßliche Täter selbst behauptet, andere Gründe gehabt zu haben. Nun läuft der Prozess in Arnsberg im Sauerland.

15.08.2019

Ermittlern ist es gelungen, eine Darknet-Plattform mit Kinderpornografie vom Netz zu nehmen. Ein Verdächtiger wurde festgenommen: Er missbrauchte sogar sein eigenes Kind.

15.08.2019

In Stuttgart ist am Flughafen ein Mann mit deutlich zu viel Bargeld aufgefallen. Insgesamt hatte er 30.000 Euro dabei. Einen großen Teil davon hatte er kreativ versteckt. Und den Beamten gegenüber gleich noch eine Erklärung parat.

15.08.2019