Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama Rund 20 Wildschweine rennen am helllichten Tag durch Innenstadt
Nachrichten Panorama Rund 20 Wildschweine rennen am helllichten Tag durch Innenstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:49 07.01.2019
Das Video wurde bereits mehr als 100 Tausend Mal aufgerufen und hat mehr als 2000 Likes eingesammelt. Quelle: Screenshot/Twitter/Dietmar Neuerer
Potsdam

Ein Twittervideo zu einer Wildschweine-Rotte, die offenbar am Sonntag bei Tageslicht durch ein Wohngebiet in Kleinmachnow (Landkreis Potsdam Mittelmark) galoppierte, hat im Internet bereits für Echo gesorgt.

Die kurze Aufnahme stammt vom Journalisten und Anwohner Dietmar Neuerer. Aus einem Auto heraus wurde gefilmt, wie geschätzte 20 Wildschweine den Fußweg der Straße „Hohe Kiefer“ schnell entlang rennen – Menschen sind weit und breit nicht zu sehen.

Das Video wurde bereits mehr als 100 Tausend Mal aufgerufen und hat mehr als 2000 Likes eingesammelt.

Immer wieder werden in Kleinmachnow Wildschwein-Rotten gesehen, die teilweise Grundstücke verwüsten. Einwohner fühlen sich zunehmend verunsichert von den Angriffen. Zäune sollen als Schutz vor den Tieren helfen, empfahl ein Experte im vergangenen Herbst bei einer Diskussionsveranstaltung im Ort.

Bisher haben die Wildschweine nur nachts die Gärten in Kleinmachnow verwüstet.

Von RND/MAZonline

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Krankschreibung per Whatsapp? In Hamburg ist ein neuer Service gestartet, der Arbeitnehmern im Falle einer Erkältung ganz einfach eine Krankschreibung ermöglicht. Doch das neue Telemedizin-Modell ist nicht unumstritten.

07.01.2019

Nach der Verleihung der Golden Globes feierten die Stars bei den After-Partys der Sender und Streaming-Dienste weiter. Wer sich auf der Tanzfläche zeigte und wer lieber Zeit mit seinem Handy verbrachte, lesen Sie hier.

07.01.2019

Vor einem Monat wurde der Kopf eines Kinderporno-Rings zu 40 Jahren Haft verurteilt. Jetzt wurde der Mann von mehreren Mithäftlingen getötet.

07.01.2019