Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik 20 Dinge, die Sie noch nicht über Angela Merkel wussten
Nachrichten Politik 20 Dinge, die Sie noch nicht über Angela Merkel wussten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:37 17.07.2019
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) Quelle: Britta Pedersen/dpa
Berlin

Zu ihren Leibspeisen gehören Königsberger Klopse, Opern von Wagner hört sie am liebsten und Hunde mag sie nicht so gern. Hätten Sie’s gewusst? Nein? Kein Problem. Es gibt kaum eine Frage zum Privat- und Berufsleben der Kanzlerin, auf die sich im Internet keine Antwort finden ließe.

Zum 65. Geburtstag von Angela Merkel haben wir das Netz nach unnützem Wissen über die Bundeskanzlerin durchforstet. Das ist das Ergebnis:

1. Polnische Abstammung

Der Großvater der Kanzlerin stammt aus Posen, damals Teil des deutschen Reiches. Als Posen zurück an Polen ging, emigrierte Ludwig Kazmierczak nach Berlin und heiratete eine Deutsche. In den Dreißigern entschied sich die Familie, ihre polnischen Wurzeln zu kappen – aus Kazmierczak wurde Kasner, der Mädchenname der Kanzlerin.

2. Putins fieses Stofftier-Geschenk

Bei ihrem ersten Staatsbesuch in Russland soll Wladimir Putin der deutschen Kanzlerin einen Plüschhund geschenkt haben. Ein vermeintlich harmloses Geschenk. Was der russische Premier offenbar nicht wusste: Angela Merkel hat große Angst vor Hunden, nachdem sie in den Neunzigern von einem gebissen wurde.

Lesen Sie hier:
Angela Merkel kämpft bei Statement mit Kurzatmigkeit

3. Gute Russischkenntnisse

Als Kind lernte Angela Merkel jahrelang Russisch. Schließlich ging sie in der DDR zur Schule. Merkel selbst sagt, sie spreche die Sprache nur noch rudimentär. Allerdings soll es auch immer wieder Momente gegeben haben, wo sie sich mit ihrem russischen Amtskollegen Putin auf Russisch unterhalten haben soll. Ob sie sich da bei ihm für das Geschenk beschwert hat?

4. Königsberger Klopse und Spaghetti Bolognese

Ob Kartoffelsuppe, Rouladen oder Königsberger Klopse – kulinarisch mag es die Kanzlerin deftig. Doch auch italienisch schmeckt ihr. So sagte Merkel einst auf einer Pressekonferenz für Kinder, dass ihr Lieblingsessen Spaghetti Bolognese sei. Übrigens, dem Magazin „Bunte“ verriet die Kanzlerin das Geheimnis für ihre heißgeliebte Kartoffelsuppe: „Ich zerstampfe die Kartoffeln immer selbst mit einem Kartoffelstampfer und nicht mit der Püriermaschine.“

5. Lieblingsfilm

Laut der „Berliner Zeitung“ ist „Jenseits von Afrika“ Merkels Lieblingsfilm. Doch auch der DDR-Klassiker „Die Legende von Paul und Paula“ soll es der Kanzlerin angetan haben.

6. Lieblingsmusik

Ihr Lieblingslied ist „Wir lieben die Stürme“. Als Geschenk zum 60. Geburtstag brachten Heino, Jürgen Drews und einige Politikerkollegen der Kanzlerin ein exklusives Ständchen samt Musikvideo. Ansonsten ist Merkel aber eher Klassikfan. Am liebsten hört sie Opern von Wagner.

Lesen Sie hier:
Das hat sich Merkel bei ihrem Zitteranfall selbst zugeflüstert

7. Lieblingsbuch

Zu Merkels Lieblingsautoren zählen Erich Kästner und Wilhelm Busch. Doch nach eigener Aussage sei sie auch ein großer Fan von russischer Literatur, vor allem Tolstois „Krieg und Frieden“.

8. Stiefsöhne

Angela Merkel ist zweifache Stiefmutter. Ihr Ehemann Joachim Sauer brachte zwei Söhne mit in die Ehe. Eigene Kinder hat das Paar keine. Der heutige Nachname stammt übrigens aus ihrer ersten Ehe mit ihrem damaligen Kommilitonen Ulrich Merkel.

9. Zuvorkommende Gastgeberin

Gästen im Kanzleramt soll die Bundeskanzlerin verschiedenen Boulevardmedien zufolge den Kaffee selbst einschenken. Sie trinkt ihren übrigens am liebsten schwarz.

10. Hobby-Bäcker Merkel

Angela Merkel ist nicht nur Kartoffelsuppenfeinschmeckerin, sondern soll auch hervorragend backen können. Am liebsten Pflaumenkuchen. Dabei soll die Kanzlerin gar kein Kuchenfan sein.

11. Mächtigste Frau der Welt

Im Jahr 2015 wählte das US-Wirtschaftsmagazin Forbes Angela Merkel zur mächtigsten Frau der Welt. Die scheidende britische Premierministerin Theresa May belegte übrigens Platz zwei.

12. Merkel die Wissenschaftlerin

Angela Merkel studierte Physik und hat einen Doktor in theoretischer Chemie. Das Thema ihrer Dissertation: „Untersuchung des Mechanismus von Zerfallsreaktionen mit einfachem Bindungsbruch und Berechnung ihrer Geschwindigkeitskonstanten auf der Grundlage quantenchemischer und statistischer Methoden“.

13. Kein Ehering

Aufmerksame Beobachter mögen festgestellt haben, dass Angela Merkel keinen Ehering trägt. Der Grund? Laut „Bild“-Zeitung scheue sie sich davor, „Rituale aus ihrer ersten Ehe zu wiederholen“.

15. Genossin Merkel?

Kaum zu glauben, aber fast wäre Angela Merkel Mitglied der SPD geworden. Da sie jedoch nicht in einen Ortsverband eintreten wollte, entschied sie sich dagegen und trat in den neu gegründeten Demokratischen Aufbruch (DA) ein. 1990 schloss sich dieser der CDU an.

16. Nie SED-Mitglied

Obwohl sie lange Zeit in der DDR lebte, war Merkel nie Parteimitglied der Sozialistischen Einheitspartei (SED). Sie war jedoch aktives Mitglied der SED-Jugendorganisation „Freie Deutsche Jugend“ (FDJ).

17. Wildes Studentenleben?

Ein US-amerikanische Webseite behauptet, dass die Kanzlerin zu Studentenzeiten Barkeeperin auf Disco-Parties gewesen sein soll. Die “Bild”-Zeitung kann das bestätigen. Demnach habe Angie auf den Parties vor allem Kirsch-Wodka ausgeschenkt.

18. Dienstälteste Europäerin

Angela Merkel ist die am längsten amtierende Staatschefin in Europa. Bei den nicht gewählten Führerinnen kommt sie natürlich nicht an Queen Elizabeth’s Zeit an der Macht heran.

19. Persönliche Daten

Die Bundeskanzlerin trägt Schuhgröße 38 und ist 1 Meter und 68 Zentimeter groß.

20. Kindheitsträume

Dem SZ-Magazin sagte Merkel einmal, dass sie als Kind Eiskunstläuferin werden wollte. Allerdings war sie eher unsportlich und fiel bei der „Frühsichtung“ in der DDR durch.

Von RND/pf

Wollte Kramp-Karrenbauer nicht eigentlich alle Zeit der Partei widmen? Jetzt ist sie Verteidigungsministerin und befindet sich sprichwörtlich in einem Minenfeld. Doch sie hatte keine Wahl, denn die Alternative wäre noch problematischer gewesen, kommentiert Gordon Repinski.

17.07.2019

Die deutsche Sea-Watch-Kapitänin Carola Rackete muss sich in Italien erneut einem Verhör stellen. Am Donnerstagvormittag steht eine Vernehmung bei der Staatsanwaltschaft an. Diese hat heute Berufung gegen die Freilassung von Rackete eingelegt.

17.07.2019

Bundesinnenminister Horst Seehofer präsentierte am Mittwoch den Jahresberichts der Bundespolizei. Daraus geht auch dessen internationales Engagement hervor. Zu tun hatte die Bundespolizei 2018 in dieser Hinsicht genug.

17.07.2019