Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Bettwanzen beim nächsten G7-Hotel? Trump erbost über “Gerüchte”
Nachrichten Politik Bettwanzen beim nächsten G7-Hotel? Trump erbost über “Gerüchte”
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 27.08.2019
US-Präsident Donald Trump ist erbost über Berichte, es gebe Bettwanzen in seinem Golf-Resort in Miami. Quelle: Evan Vucci/AP/dpa
Washington

Wenn es nach US-Präsident Donald Trump geht, könnte der nächste G7-Gipfel in einem seiner Hotels in Florida stattfinden. Berichte, wonach es in dem Golfhotel Bettwanzen gegeben haben soll, wies er am Dienstag entschieden als "falsche und böswillige Gerüchte" zurück. Diese würden von seinen politischen Gegnern, radikalen Demokraten, verbreitet, schrieb er.

Das Hotel war US-Medienberichten zufolge 2016 von einem ehemaligen Gast verklagt worden, der angab, dort von Bettwanzen gebissen worden zu sein. Dem Kläger zufolge soll es dort vor Bettwanzen nur so gewimmelt haben. Die Streitparteien einigten sich den Berichten zufolge 2017 außergerichtlich.

Trump lobt eigenes Hotel in höchsten Tönen

Auf Twitter hatte sich am Montag der Hashtag #Trumpbedbugs (Englisch für Trump Bettwanzen) rasant verbreitet und brachte dem Präsidenten viel Häme ein. Am Dienstag gehörte zeitweise auch #bedbugs zu den meist genutzten Hastags im US-Twitter-Universum.

Trump hatte das Hotel zuvor beim Abschluss des G7-Gipfels im französischen Biarritz in den höchsten Tönen gelobt. "Es ist die beste Wahl", sagte er auf die Frage, ob er die Staats- und Regierungschef nächstes Jahr in das Trump National Doral Hotel einladen werde. "Ich liebe die Lage dieses Hotels." Eine Entscheidung sei aber noch nicht gefallen. Trump ist nächstes Jahr G7-Gastgeber und kann damit den Ort auswählen.

Bedenken, wonach er und seine Immobiliengeschäfte unzulässig von der Ausrichtung des prestigeträchtigen Gipfeltreffens in seinem Hotel profitieren könnten, wies Trump zurück.

RND/dpa

Bleibt Giuseppe Conte Italiens Premier? Darum streiten die Fünf-Sterne-Bewegung und die Sozialdemokraten derzeit. US-Präsident Donald Trump hat dazu eine klare Präferenz. Er will, dass Conte Ministerpräsident bleibt.

27.08.2019

Die Mieten in Berlin explodieren förmlich, der Senat will dem Problem mit einem Mietendeckel begegnen. Wie das umgesetzt werden soll, ist noch offen. Die Bundespolitik ist jedoch bereits jetzt alarmiert. Die Union erwägt eine Verfassungsklage.

28.08.2019

Ein EU-Austritt ohne Abkommen will die britische Opposition um jeden Preis verhindern. Nun wollen die Parlamentarier Premierminister Johnson per Gesetz zwingen, das Austrittsdatum zu verschieben, sollte kein Deal zustande kommen. Als letztes Mittel droht sonst ein Misstrauensvotum.

27.08.2019