Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik EU verurteilt US-Entscheidung zur Todesstrafe
Nachrichten Politik EU verurteilt US-Entscheidung zur Todesstrafe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:09 26.07.2019
Federica Mogherini, EU-Außenbeauftrage. Quelle: Hadi Mizban/AP/dpa
Brüssel

Die EU hat scharfe Kritik an der Entscheidung der USA zur Wiederaufnahme der Vollstreckung von Todesstrafen geübt. „Die Todesstrafe verletzt das in der Allgemeinen Menschenrechtserklärung verankerte unveräußerliche Recht auf Leben und ist eine grausame, unmenschliche und entwürdigende Strafe“, ließ die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini am Freitag mitteilen. Die US-Entscheidung stehe im Widerspruch zu dem Trend, die Todesstrafe abzuschaffen.

Das US-Justizministerium hatte am Donnerstag angekündigt, auf Bundesebene erstmals nach mehr als 15 Jahren wieder die Todesstrafe vollstrecken zu wollen. Es sei bereits die Exekution von fünf Häftlingen angeordnet worden, gegen die die Todesstrafe verhängt worden sei, hieß es. Diese seien alle unter anderem wegen Mordes an Kindern und Jugendlichen verurteilt worden.

Lesen Sie auch: Trump fordert Todesstrafe für Drogendealer

Von RND/dpa

Der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck ist am Freitag vor Wustrow bei einem Ausflug mit einem Netzboot gekentert. Rettungskräfte mussten den 79-Jährigen in er Nähe der Ostsee ziehen.

27.07.2019

Der Digitalisierungsausschuss des Düsseldorfer Landtags hat eine für August geplante Reise nach Israel vorsorglich abgesagt. Der Grund: AfD-Mitglieder der Delegation wären in Israel womöglich nicht willkommen gewesen.

26.07.2019

Bei den Ausgaben der Bundesregierung für Studien gibt es erhebliche Unterschiede zwischen den Ressorts. Das Umweltministerium hat das größte Gesamtbudget – doch auch andere Ministerien investieren hunderte Millionen. Die FDP bemängelt derweil fehlende Transparenz.

26.07.2019