Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Lippenleserin über Zitteranfall: Das hat sich Merkel selbst zugeflüstert
Nachrichten Politik Lippenleserin über Zitteranfall: Das hat sich Merkel selbst zugeflüstert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:48 11.07.2019
Wie geht es der Bundeskanzlerin? Angela Merkels Zitteranfälle lassen viele ratlos zurück. Quelle: Michael Kappeler/dpa
Berlin

Was ist mit der Bundeskanzlerin los? Innerhalb weniger Wochen fing ihr Körper wiederholt unkontrolliert zu Zittern an. Der Gesundheitszustand von Angela Merkel gibt Rätsel auf. Merkel selbst begründet die wiederholten Anfälle mit der Verarbeitung des ersten Vorfalls.

Dreimal innerhalb von gut drei Wochen hat Merkel nun in aller Öffentlichkeit eine solche Zitterattacke durchleben müssen. Vor laufenden Fernsehkameras. Es ist immer der gleiche Ablauf, und immer passiert es, wenn Merkel aus einem offiziellen Anlass regungslos stehen und warten muss.

Pressestimmen:
„Mehr Aufklärung täte gut“

Zuletzt am Mittwoch beim Staatsbesuch des neuen finnischen Regierungschefs. Die Hände zur Faust geballt, die Lippen zusammengepresst – stemmte sie sich gegen den Anfall. Dabei murmelte die Kanzlerin etwas. Es scheint, als würde sie sich selbst Mut zu zusprechen.

Doch was hat die Bundeskanzlerin gesagt? Antenne Bayern hat eine Lippenleserin beauftragt, um die Bilder auszuwerten. Judith Harter glaubt zu wissen, dass Merkel den Satz „Ich schaffe das“ mantraartig wiederholt habe.

Merkels dritter Zitteranfall im Video:

Neben den Anfällen wirft auch die Kommunikationsstrategie von Merkel und ihrem engsten Umfeld Fragen auf. Die wiederkehrenden Probleme werden mit „einer Verarbeitungsphase der letzten militärischen Ehren mit dem Präsidenten Selenskyj“ begründet. Bei der Pressekonferenz mit Rinne meinte Merkel: „Es gibt Fortschritte. Und ich muss damit jetzt eine Weile leben.“

Weitere Fragen zu ihrer Gesundheit beantwortete die Kanzlerin nicht.

Genau genommen ist es sogar schon das vierte Mal, dass Merkel mit einem solchen Schüttelanfall zu kämpfen hat. Bereits bei einem Besuch in Mexiko-Stadt im Juni 2017 zittern ihr beim Empfang durch den damaligen Präsidenten Enrique Peña Nieto die Beine – genau wie jetzt beim Abspielen der Nationalhymnen.

Mehr zum Thema Zitteranfall bei Merkel

Reaktion: Das sagt die Kanzlerin zum dritten Zitteranfall

Analyse: Diese Debatte könnte sie bis ans Ende ihrer Amtszeit verfolgen

Im Video: Die Zitteranfälle von Angela Merkel

Szenarien: Was, wenn Merkel ausfällt? Das passiert am Tag danach

Bericht: Merkel erleidet dritten Zitteranfall

Hintergrund: Diese Krankheiten haben Ex-Kanzler „mit Erfolg verheimlicht“

Twitter-Reaktionen: “Schwächen einzugestehen zeigt Stärke“

Analyse: Ist Angela Merkel noch die stärkste Frau der Welt?

Pressestimmen zum zweiten Zittern: „Sie muss offen darlegen, wie es um ihre Gesundheit steht“

Ferndiagnose: Arzt erklärt Zitteranfall von Angela Merkel

Von RND/ka/dpa

Nach erneuten Missbrauchsvorwürfen gegen den Milliardär Jeffrey Epstein ist jetzt US-Arbeitsminister Alex Acosta in die Kritik geraten. Der Politiker war 2008 als Staatsanwalt mit dem Fall betraut gewesen. Für einen Deal, bei dem Epstein sehr glimpflich davon kam, muss er sich nun rechtfertigen.

11.07.2019

Droht der Polizei in Niedersachsen ein V-Mann-Skandal? Akten mit sensiblen Daten wurden aus dem Pkw eines LKA-Beamten entwendet – und erst nach drei Tagen wiedergefunden. Das Innenministerium verschwieg den Fall bisher.

11.07.2019

Nach dem dritten Zittern innerhalb von drei Wochen wächst die Sorge um die deutsche Bundeskanzlerin. Nicht nur nationale, auch internationale Medien beschäftigt der Gesundheitszustand von Angela Merkel. Ein Überblick.

11.07.2019