Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Mehrheit der Bundesbürger kennt Europawahl-Termin nicht
Nachrichten Politik Mehrheit der Bundesbürger kennt Europawahl-Termin nicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:56 29.04.2019
Menschen spiegeln sich in einem Fenster mit einer europäischen Flagge im Europäischen Parlament am Tag der offenen Tür der EU-Institutionen. Quelle: Olivier Hoslet/EPA/dpa
Berlin

Die Bundesbürger sehen zwar überwiegend Vorteile durch die Europäische Union, eine Mehrheit kennt aber den Termin für die Europawahl nicht. Das ergab das jüngste Trendbarometer der Sender RTL/n-TV. Nur 58 Prozent der Befragten gaben an, den Wahltermin zu kennen.

Der Wahlkampf zur Europawahl ist demnach nur für eine Minderheit von zwölf Prozent ein wichtiges Thema. Nur knapp die Hälfte (48 Prozent) aller Wahlberechtigten will sich derzeit an der Wahl Ende Mai beteiligen. Bei einer Bundestagswahl würden sich mit 77 Prozent deutlich mehr wählen gehen.

Viele Vorteile durch EU

Laut der Forsa-Umfrage erklären 54 Prozent der Befragten, die Bundesrepublik habe durch ihr Engagement für Europa und die Mitgliedschaft in der EU alles in allem mehr Vorteile gehabt. Lediglich 14 Prozent sind der Meinung, Europa habe Deutschland mehr Nachteile gebracht. 30 Prozent sehen sowohl Vor- als auch Nachteile.

Lesen Sie auch: Europawahl 2019 im Mai: Wann und warum wird gewählt?

Als vorteilhaft wird die EU-Mitgliedschaft vor allem von den 18- bis 29-Jährigen (62 Prozent) sowie von Anhängern der Grünen (68 Prozent) eingeschätzt. Im Gegensatz zu allen anderen Bevölkerungs- und Wählerschichten betrachten die AfD-Anhänger die EU mehrheitlich skeptisch (57 Prozent).

Offene Grenzen als Gewinn

Die offenen Grenzen und die dadurch ermöglichte Freizügigkeit ist für 39 Prozent der Deutschen der größte Vorteil, den das vereinte Europa dem Kontinent gebracht hat. Für 29 Prozent ist der freie Handel in Europa, mit Binnenmarkt und Zollunion, ein wichtiger Verdienst der EU. Für 20 Prozent der Befragten sind die gemeinsamen Werte der EU-Staaten besonders wertvoll, 19 Prozent halten die gemeinsame Währung, 18 Prozent die Sicherung des Friedens für einen großen Fortschritt. Überhaupt keine Vorteile hat die EU für 43 Prozent der AfD-Anhänger und 38 Prozent der Anhänger der Linken.

Übrigens: Die Europawahl ist am 26. Mai.

Lesen Sie auch: Plastik, WLAN, Flugreisen: Was nützt mir Europa im Alltag?

Von RND/tms

Auch wenn die Sozialisten die spanische Parlamentswahl überraschend klar gewonnen haben: Das Land hat große Problem und nun ein noch weiter aufgefächertes Parteiensystem. Das könnte zu weiterer Destabilisierung führen, kommentiert Markus Decker.

29.04.2019

Die Deutsche Jennifer W. soll ein jesidisches Mädchen als Sklavin gehalten und verdurstet lassen haben – dafür muss sich eine mutmaßliche IS-Anhängerin vor Gericht verantworten. Sie selbst schweigt zu den Vorwürfen.

29.04.2019

Trotz des deutlichen Sieges der sozialistischen PSOE bei der Wahl in Spanien steht der Partei von Ministerpräsident Pedro Sanchéz eine schwierige Regierungsbildung bevor. Auch weil die rechtspopulistische Vox erstmals ins Parlament einziehen wird.

29.04.2019