Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Schlaflos in Brüssel – Finnland twittert sich in EU-Ratsvorsitz
Nachrichten Politik Schlaflos in Brüssel – Finnland twittert sich in EU-Ratsvorsitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:31 01.07.2019
Finnlands Ministerpräsident Antti Rinne (Archivfoto). Quelle: Imago
Brüssel

Mit wenig Schlaf und Eindrücken einer langen Nacht vom Brüsseler EU-Gipfel ist Finnland in seinen EU-Ratsvorsitz gestartet. Nach einem Dank an den vorherigen Vorsitzenden Rumänien veröffentlichte das Twitter-Konto zum finnischen Ratsvorsitz am Montagmorgen unter anderem ein Foto von schlafenden Reportern. „Kreaturen der Nacht ... nicht identifizierte Journalisten nehmen am Rande des EU-Gipfels in Brüssel ein Nickerchen“, hieß es dazu. Ein anderes Bild zeigte die aktuelle Uhrzeit: 4.04 Uhr.

Nach Tagesanbruch legten die Finnen nach: „Nach einer schlaflosen Nacht ist der Morgen um 6.30 Uhr angebrochen in Brüssel. Und der EU-Gipfel geht weiter und weiter.“ Dazu stellten sie ein paar Fotos vom frühmorgendlichen Brüssel.

Man muss dazu sagen: Die Finnen sind keine Freunde vieler Worte. Sie sind zudem für ihren trockenen Humor bekannt. Seit Montag haben sie für ein halbes Jahr den EU-Ratsvorsitz inne – bis zum 31. Dezember. Um Mitternacht brandete unter den Journalisten in Brüssel deshalb kurzer Applaus auf – nicht wegen einer Einigung bei den zähen Verhandlungen um die EU-Topposten, sondern wegen des Starts des finnischen Vorsitzes.

Auf dem Twitter-Konto der Ratspräsidentschaft war in dem Moment zu lesen: „Ja, entschuldigt ... bislang noch keine Neuigkeiten über diese anderen EU-Nominierungen.“

Von RND/dpa

Das Foto von einem Mann und seiner jungen Tochter, die tot in einem US-Grenzfluss trieben, hatte in der vergangenen Woche weltweit Betroffenheit ausgelöst. Jetzt sind die Leichen der Flüchtlinge in ihre Heimat überführt worden. Am Montag sollen sie beerdigt werden.

01.07.2019

Der AfD-Bundesvorstand unterstützt das Prüfverfahren in Mecklenburg-Vorpommern gegen den Landesvorsitzenden Dennis Augustin. Er hat an einem NPD-Kadertraining teilgenommen. Dass es äußerst schwierig ist, den äußerst rechten Rand abzuschneiden, zeigen zwei weitere Fälle.

01.07.2019

Der in Italien festgenommenen „Sea-Watch“ Kapitänin Carola Rackete droht eine lange Haftstrafe. Unterstützer – wie Jan Böhmermann und Klaas Heufer-Umlauf – stehen ihr mit Spenden zur Seite. Dabei ist bereits eine enorme Summe zusammengekommen.

01.07.2019