Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Wie das Internet Ivanka Trump in historische Fotos photoshopt
Nachrichten Politik Wie das Internet Ivanka Trump in historische Fotos photoshopt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:28 01.07.2019
Ivanka Trump zusammen mit ihrem Vater Donald Trump auf dem G20-Gipfel in Brüssel. Quelle: Lukas Coch/dpa
Brüssel

Alleine das Zuschauen tut weh: Ivanka Trump ist bekannt dafür ihren Vater, US-Präsident Donald Trump, gerne auf Staatsbesuchen zu begleiten. Nun hat der Élysée-Palast ein Video veröffentlicht, dass sie in einer eher peinlichen Gesprächssituation auf dem G-20 Gipfel in Brüssel zeigt. Dort stehen Frankreichs Präsident Macron, Kanadas Premier Trudeau, IWF-Chefin Lagarde und Großbritanniens Premierministerin May im angeregten Gespräch zusammen. Ivanka versucht sich immer wieder einzumischen – und erntet von den Politikern nur die kalte Schulter.

Nachdem das Video viral ging, dauerte es nicht lange, bis das Netz reagierte. Unter dem Hastag „Unwantedivanka“ („unerwünschte Ivanka“) darf Ivanka jetzt gleich an einer ganzen Reihe historischer Ereignisse teilhaben. Dank photoshop-affiner Nutzer liegt sie etwa mit John Lennon und Yoko Ono im Bett, nimmt mit Ghandi am Salzmarsch teil und schreitet mit Neil Armstrong über den Mond.

Damit nicht genug. Auch in historischen sowie modernen Gemälden und Filmszenen taucht die Präsidententochter plötzlich auf. Neue Freunde findet sie etwa bei den „Golden Girls“ oder bei den „Friends“.

Von RND/ hgw

Es ist richtig, dass der Wahlverlierer Carsten Sieling jetzt persönliche Konsequenzen zieht. Dass die Grünen in Bremen sich für ein Bündnis mit SPD und Linken und gegen Jamaika entschieden haben, ist legitim, kommentiert RND-Korrespondent Tobias Peter.

01.07.2019

Die ganze Nacht hat der EU-Gipfel über die Neubesetzung der EU-Spitzenposten diskutiert – und sich schließlich vertagt. Frans Timmermans wird weiter als Favorit für das Amt des Kommissionspräsidenten gehandelt. Die CSU ist darüber erbost und setzt auf Manfred Weber.

01.07.2019

Carola Rackete, Kapitänin der „Sea-Watch 3“, wird noch am Montagnachmittag einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Welche Möglichkeiten es für die Kapitänin und ihr Schiff aktuell gibt? Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick.

01.07.2019