Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik „Ziemlich peinlich“ – wie Youtuber Rezo gegen die CDU nachtritt
Nachrichten Politik „Ziemlich peinlich“ – wie Youtuber Rezo gegen die CDU nachtritt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:49 22.05.2019
Youtuber Rezo: „Ich wusste, dass meine Fans und Follower sich das anschauen werden.“ Quelle: Privat/dpa
Berlin

Das millionenfach aufgerufene Anti-CDU-Video des Youtubers Rezo sorgt weiter für große Aufregung im Netz. CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hatte den Clip im Gespräch mit dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) scharf kritisiert und dem 26-jährigen Youtube-Star Hemmungslosigkeit, Falschbehauptungen und Populismus vorgeworfen.

Den selbst ernannten „Zerstörer der CDU“ beeindruckt das offenbar wenig. Im Gegenteil. Im Interview mit dem Portal „Bento“ legte Rezo jetzt nach: „Ich denke nicht, dass es irgendeine Rechtfertigung dafür gibt, die Zerstörung der Zukunft unseres Planeten hinzunehmen. Wenn die Wissenschaft also klar sagt, dass der Kurs dieser Parteien in der Klimapolitik falsch ist, dann benenne ich das auch so klar und sage, dass man die deshalb nicht wählen soll“, sagte der Youtuber dem Portal.

Hunderte Stunden Arbeit

Hunderte Stunden Arbeit habe er in das Video investiert, die letzten zwei Wochen vor Veröffentlichung quasi durchgearbeitet, betonte Rezo. Er wolle die Leute aufklären und dafür sorgen, dass mehr Menschen über die angesprochenen Themen diskutierten. Durch die anstehende Wahl interessierten sich gerade mehr Leute für Politik, deswegen habe sich der Zeitpunkt angeboten, so Rezo weiter.

Mehr zum Thema Rezo und Anti-CDU-Video

Faktencheck: Was ist dran an seiner Kritik?

Bericht:Youtuber postet vernichtendes Video über die CDU – und erreicht Millionen

Bericht: So reagiert die CDU auf den selbst ernannten Zerstörer Rezo

Porträt: Rezo – der Youtube-Star mit dem Herz für Tiere

Die Abrufzahlen des Clips hätten ihn überrascht. „Ich wusste, dass meine Fans und Follower sich das anschauen werden. Aber dass sich das außerhalb meiner Bubble so stark verbreitet, dass sogar Bundestagsabgeordnete wie Anke Domscheit-Berg das teilen, ist schon erstaunlich“, sagt Rezo. Die meisten Reaktionen seien positiv.

Für die Kritik aus der Union zeigte er wenig Verständnis. „Es ist ziemlich peinlich, dass die CDU auf mit Fakten hinterlegte Kritik mit Diskreditierung und dummen Behauptungen reagiert, anstatt darauf einzugehen.“ Außerdem sage er in seinem Video mit keinem Wort, dass die komplette Verantwortung für alle Probleme bei der CDU liege. „Ich sage nur, dass es die Aufgabe der regierenden Parteien wäre, äußere Faktoren mit ihrer Politik aufzufangen.“

Lesen Sie auch: CDU-General Ziemiak: „Rezo verbreitet Falschbehauptungen“

Von RND/ani

Die Grundrente wird zum großen Streitthema in der Koalition. Die Union weist die Vorschläge der SPD-Minister Hubertus Heil und Olaf Scholz entschieden zurück. Darum geht es im Einzelnen.

22.05.2019

Der Wahl-O-Mat ist nach einem Gerichtsbeschluss auf unbestimmte Zeit offline. Doch es existieren auch andere Schnelltests im Netz, die bei der politischen Orientierung vor der Europawahl helfen.

22.05.2019

Das Grundgesetz wird 70 Jahre alt. Es bestimmt die Regeln, die in Deutschland gelten. Doch viele Deutsche werden kaum wissen, was alles drinsteht in ihrer Verfassung. Dabei ist sie so eine Art Wundertüte.

22.05.2019