Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Promis Pink zeigt Kritikern den Mittelfinger - und schaltet Instagram-Kommentare ab
Nachrichten Promis Pink zeigt Kritikern den Mittelfinger - und schaltet Instagram-Kommentare ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:08 16.07.2019
Popstar Pink bei ihrem Konzert im Olympiastadion in Berlin. Quelle: Paul Zinken
Berlin

Vor ihrem Konzert in Berlin hatte Popsängerin Pink (39) ein Foto ihrer beiden Kinder gepostet, die durch die Stelen des Berliner Holocaust-Mahnmals laufen und damit reichlich Kritik geerntet. Jetzt zog die Sängerin Konsequenzen - und stellte die Kommentarfunktion auf ihrer Instagram-Seite ab.

Immer wieder gibt es Kritik, wenn Besucher des Mahnmals Selfies in dem Stelenfeld machen oder sich lachend dort zeigen - mit empörten Stimmen sah sich dann auch Pink konfrontiert. Die hatte das Foto anschließend schon bei Instagram verteidigt: „Die Person, die dies erschaffen hat, glaubte daran, dass Kinder Kinder sein können. Für mich hat es die Bedeutung, das Leben nach dem Tod zu feiern“, schrieb die Sängerin am Sonntag. Außerdem seien ihre Kinder, genauso wie sie und die gesamte Familie mütterlicherseits jüdisch.

Pink: Mittelfinger-Emojis bei Instagram

Am Montag meldete sich Pink erneut bei Instagram zu Wort - und postete ein Foto ihres Mannes Carey Hart mit einem Weinglas in einem Swimming-Pool. Dazu schrieb sie: “Eine freundliche Erinnerung an die, die sie brauchen”, gefolgt von einem Mittelfinger-Emoji. Und weiter: “Auf dieser Seite wird es keine Kommentare mehr geben! Hahahha!”, und noch drei Mittelfinger-Emojis. “Sieht so aus, als müsstet ihr es vom Berg rufen! Viel Glück dabei! Und an alle anderen: Ich liebe euch für alle Zeit.”

Für diesen Post sind die Kommentare bereits abgeschaltet, ältere Fotos können Nutzer noch kommentieren - auch das Bild des Holocaust-Mahnmals.

Im Video: Fans kritisieren Pink für Foto vom Holocaust-Mahnmal

Lesen Sie auch: So sportlich ist die Liebeserklärung von Pink an ihre Tochter

Von Sebastian Heintz/RND

Als Mitglied der Hip-Hop-Band OutKast tritt André 3000 regelmäßig in voll besetzten Konzerthallen auf - doch der Rapper begeistert auch vor ganz kleinem Publikum.

16.07.2019

Eine neue Liebe: Wie mehrere US-Medien berichten, soll Sängerin Lady Gaga bereits bei Schauspieler Bradley Cooper eingezogen sein. Die ganze Geschichte.

15.07.2019

Die Band Revolverheld hat sich bei den Schlossfestspielen in Regensburg entschieden gegen ihre Gastgeberin Gloria Fürstin von Thurn und Taxis gestellt.

15.07.2019