Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Promis Rammstein überrascht bei Konzert mit versteckter Botschaft
Nachrichten Promis Rammstein überrascht bei Konzert mit versteckter Botschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:52 16.07.2019
Till Lindemann, Frontsänger der deutschen Rockband Rammstein, singt in der Frankfurter Arena. Quelle: Boris Roessler/dpa
Frankfurt am Main

Rammstein sind bekannt für Provokationen und zweideutige Symbole, mit politischen Statements hält sich die Band aber eigentlich zurück. Momentan touren Rammstein mit ihrem aktuellen Album durch Europa. Bei der letzten Deutschland-Show ihrer Stadion-Tour am Samstag überraschte die Band die Besucher mit einem kleinen Detail, in dem einige Fans eine politische Botschaft vermuten.

Normalerweise sind die Auftritte der Band nämlich perfekt durchchoreografiert, die Songabfolge und dazugehörige Performance sind in jeder Show gleich. Aus diesem Grund fiel es den Fans sofort auf, als bei dem Konzert in Frankfurteine Kleinigkeit anders war.

Lesen Sie auch: Rammstein-Fan erhebt Vorwürfe: Nazi-Symbole auf Konzert in Rostock

Rammstein: Frontsänger hält „Willkommen“- Schild hoch

Wie bei den vorigen Auftritten spielte die Band ihren Hit „Engel“ in einer Acapella-Version auf einer kleineren Bühne. Nach dem Ende des Liedes steigen die Band-Mitglieder Richard Kruspe, Christian Lorenz, Christoph Schneider, Paul Landers und Oliver Riedel normalerweise in Schlauchboote und lassen sich von den Händen der Fans zur Hauptbühne tragen. Frontsänger Till Lindemann erwartet seine Bandkollegen auf der großen Bühne.

Auch am Samstag verfolgten die Konzertbesucher diese Szene. Aber dieses Mal war etwas anders: Till Lindemann hielt auf der Bühne wortlos ein Pappschild in die Höhe. Darauf in großen Buchstaben zu lesen: „Willkommen.“

Fans spekulieren nun, ob es sich bei der Geste um eine subtile Botschaft handelt. Ein Besucher teilte ein Foto der Szene bei Instagram. Darunter schreibt er: „Nicht das beste Foto, aber das beste Statement von Rammstein in Frankfurt. Begrüßung derjenigen, die mit dem Boot von der anderen Seite kommen. Eine kühne und leider notwendige Aussage diesmal.“

Rammstein: Was steckt hinter dem Schild?

Auch andere Fans deuten die Szene als klares Statement der Band für die Seenotrettung von Flüchtlingen im Mittelmeer. „Sehe ich genauso“, schreibt eine Twitter-Nutzerin und teilt selber ein Foto von dem Konzert. „Danke an Rammstein für ihr eindeutiges Statement: Willkommen, wenn ein Boot anlegt. Top! #RefugeesWelcome“, schreibt sie dazu.

Doch nicht alle Fans deuten die Aktion als politische Geste. Einige bemerken, dass die Band bereits seit 20 Jahren Schlauchboote in ihre Show einbindet und diese auch in dem Musikvideo zum Song „Ausländer“ zu sehen sind.

Rammstein haben sich zu den Spekulationen um das „Willkommen“-Schild bisher nicht geäußert.

Lesen Sie auch: Tour 2020 ausverkauft – 5 Gründe, warum Rammstein so erfolgreich sind.

Von RND/lzi

Trauer um Maximilian Krückl: Der beliebte Schauspieler ist im Alter von nur 52 Jahren gestorben.

16.07.2019

Tierfreunde unter seinen Followern sind empört: Moritz Bleibtreu hat sich einen Shitstorm bei Instagram eingehandelt - wegen eines mutmaßlichen Urlaubsfotos.

16.07.2019

Für ein Foto vom Holocaust-Mahnmal in Berlin musste Popstar Pink reichlich Kritik einstecken - jetzt hat die Sängerin bei Instagram Konsequenzen gezogen.

16.07.2019