Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Verteidiger von Ex-VW-Chef Winterkorn kritisiert Staatsanwaltschaft
Nachrichten Wirtschaft Verteidiger von Ex-VW-Chef Winterkorn kritisiert Staatsanwaltschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:09 15.04.2019
Die Anwälte von Martin Winterkorn gehen in die Offensive. Quelle: Julian Stratenschulte/dpa
Anzeige
Braunschweig

Der Verteidiger von Ex-VW-Chef Martin Winterkorn erhebt Vorwürfe gegen die Staatsanwaltschaft Braunschweig. Die Behörde habe Winterkorn vor der Anklageerhebung im Diesel-Skandal keine Gelegenheit zur Durchsicht aller Ermittlungsakten und einer schriftlichen Stellungnahme gegeben, sagte Rechtsanwalt Felix Dörr am Montag der WAZ und dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.

Die Staatsanwaltschaft habe der Verteidigung zuletzt am 5. April sieben DVDs mit rund 300 Ordnern Material zur Verfügung gestellt, darunter Dutzende Dateiordner, die Winterkorns Anwälten bislang unbekannt gewesen seien.

Anzeige

Lesen Sie auch

Dieselskandal bei VW: Darum klagt die Staatsanwalt Winterkorn an

Den Antrag der Verteidigung vom vergangenen Dienstag, alle Akten durchzusehen und sich dann zu den erhobenen Vorwürfen zu äußern, habe die Staatsanwaltschaft ignoriert. Stattdessen habe die Behörde Ende vergangener Woche Anklage erhoben und dies am Montag öffentlich gemacht.

Die Verteidigung werde sich auf diese „Gangart“ der Staatsanwaltschaft einstellen, sagte Dörr. Zum Inhalt der Anklage gegen den ehemaligen VW-Chef, dem unter anderem schwerer Betrug vorgeworfen wird, wollte sich der Rechtsanwalt zunächst nicht äußern, „da der Verteidigung bislang nur Auszüge der Anklage vorliegen“.

Von RND/Florian Heintz

Anzeige