Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Regional ADAC-Studie: Benzin in Sachsen aktuell am teuersten
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft Regional ADAC-Studie: Benzin in Sachsen aktuell am teuersten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:43 13.02.2017
Tanken ist in Sachsen laut ADAC besonders teuer.
Tanken ist in Sachsen laut ADAC besonders teuer. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Laut einer Studie des Allgemeinen Deutschen Automobil-Clubs (ADAC) müssen Sachsens Autofahrer beim Tanken von Super-Benzin aktuell am tiefsten in die Tasche greifen. Durchschnittlich 1,381 Euro wurde laut ADAC zuletzt für einen Liter Super E10 an den Tankstellen im Freistaat verlangt – so viel wie in keinem anderen Bundesland. Für seine Studie hatte der Automobilclub nach eigenen Angaben am vergangen Freitag die Preise an 14.000 bundesdeutschen Tankstellen verglichen.

Bei einer Tankfüllung von 50 Litern waren in Sachsen durchschnittlich satte 69,05 Euro notwendig. Bei der gleichen Menge konnte man am Freitag im Nachbarland Sachsen-Anhalt dagegen 1,70 Euro sparen, denn der Liter Super E10 kostete hier laut ADAC durchschnittlich 1,347 Euro. Billiger war es im Bundesgebiet sonst nirgends.

Auch beim Diesel-Kraftstoff rangiert Sachsen am teuren Ende der Auflistung, wird hier allerdings noch von Bremen überboten. In Sachsen kostet ein Liter des Selbstzünderkraftstoffs aktuell 1,191 Euro, in Bremen sogar 1,202 Euro. Für 50 Liter Diesel waren somit in Sachsen 59,55 Euro nötig. Am preiswertesten soll der Liter Diesel dagegen derzeit in Hamburg sein. Hier wurden laut ADAC am Freitag durchschnittlich 1,160 Euro verlangt – bei getankten 50 Litern hatten die Hanseaten somit 1,55 Euro mehr in der Tasche.

Der ADAC empfiehlt Autofahrern, vor dem Tanken die Preise im Netz zu vergleichen und den Stoßzeiten aus dem Weg zu gehen. „Günstiger ist es vor allem am Spätnachmittag und am Abend bis etwa 22 Uhr“, heißt es in der Studie.

Von mpu