Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Regional Comparex nimmt Erweiterungsbau in Betrieb
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft Regional Comparex nimmt Erweiterungsbau in Betrieb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:50 30.12.2016
Oberbürgermeister Burkhard Jung schaute sich am Mittwoch die neuen Comparex-B+üroräume an.   Quelle: Dirk Knofe
Leipzig

 Beton kann Fakten schaffen. „In Leipzig schlägt das Herz von Comparex“, sagte am Mittwoch bei der offiziellen Inbetriebnahme des fünf Millionen Euro teuren Erweiterungsbaus Wilfried Pruschak, Vorstandsvorsitzender des Dienstleistungsunternehmens in der Informationstechnologie. „Hier laufen alle Fäden unseres Konzerns zusammen.“ Und der ist an mehr als 80 Standorten in 35 Ländern rund um den Globus tätig. Da bedürfe es einer funktionierenden Zentrale – und die sitzt in Leipzig. Über 600 der global 2450 Mitarbeiter steuern vom Norden der Stadt aus das auf Lizenzmanagement, Software-Beschaffung, Produktberatung sowie Cloud-basierte Dienstleistungen bestehende Geschäft.

Und Leipzig „wird auch in Zukunft das Herz von Comparex bleiben“, setzte Pruschak noch einen oben drauf. Damit spielte der Österreicher offenbar darauf an, dass in den vergangenen Monaten Gerüchte über einen Ausstieg des Alleinbesitzers, der Wiener Raiffeisen-Bankengruppe, doch für eine gewisse Verunsicherung in der Belegschaft gesorgt hatten. Da aber kein Käufer gefunden wurde, bleibt es bei der Aktionärsstruktur. Raiffeisen sieht Comparex als reine Finanzbeteiligung, mischt sich also nicht ins operative Geschäft ein.

Unabhängig vom Aktionär

Was nicht ausschließt, dass die Bank bei einem unwiderstehlichen Angebot eines Tages doch verkaufen wird. Auch in Österreich stehen die Kreditinstitute unter Druck und müssen, um Geschäfte überhaupt tätigen zu können, diese seit der Finanzkrise mit höheren Eigenkapitalanforderungen unterlegen. Doch mit dem Erweiterungsbau stellt Comparex sich unabhängig von möglichen anderen Aktionären auf. „Comparex setzt damit ein ganz klares Zeichen für den Stammsitz hier in Leipzig“, unterstrich Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD).

Der zusätzliche Raum, mit dem die Gesamtfläche in Leipzig um ein Drittel auf 12 000 Quadratmeter erweitert wurde, war wegen „unserer rasanten Entwicklung in den vergangenen Jahren erforderlich“, sagte Pruschak. Die vergrößerte Fläche sei aber auch „unabdingbar für unser zukünftiges Wachstum“, biete Reserven und setze so Zeichen, “dass wir auf stabiles und starkes Wachstum ausgerichtet sind“. Wodurch wiederum die zentrale Bedeutung des Standortes Leipzig für Comparex „weiter zunehmen“ werde.

Umsatz legt weiter zu

 Und da hat Pruschak einiges vor. Im Geschäftsjahr 2015/16 steigerte das Unternehmen, hervorgegangen aus der früheren PC Ware AG, den Umsatz von 1,77 Milliarden Euro auf 1,91 Milliarden Euro. „Wir werden im laufenden Geschäftsjahr die Grenze von zwei Milliarden Euro Umsatz schaffen“, kündigte der Konzernchef an. Comparex sei bereits der größte Softwareanbieter in Europa und habe das Potenzial, noch größer zu werden. Die Digitalisierung der Wirtschaft dürfte das Geschäft dabei weiter vorantreiben. Was Comparex-Deutschland-Chef Achim Herber natürlich erfreut. „Egal, wo die digitale Herausforderung uns hinführt – die Leipziger haben gezeigt, dass sie alle Herausforderungen meistern können.“

Von Ulrich Milde

Aktuelle Jobangebote bei der Comparex AG finden Sie auf unserem Stellenportal LVZ-JOB!

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Elis – Europas Marktführer bei der Reinigung von Wäsche und Berufskleidung für Krankenhäuser, Pflegeheime, Hotels, Gastronomie und die Industrie – hat die Puschendorf Textilservice GmbH erworben. Die betreibt fünf Standorte, den größten davon in Geithain.

26.04.2018

Ein Jahr nach dem Streckenneubau zwischen Leipzig und Erfurt zieht die Deutsche Bahn eine positive Bilanz. Während dort 40 Prozent Zuwachs vebucht ist, läuft schon ein Weiterer Ausbau durch den Thüringer Wald.

07.12.2017

Lange war es im Gespräch, am Dienstag wird es der Vorstandsvorsitzende von Pakistan International Airlines (PIA) offiziell verkünden: Der Flughafen Leipzig/Halle bekommt im neuen Jahr eine Direktverbindung nach New York.

06.12.2016