Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Regional Flughafen Leipzig/Halle verbucht im März neuen Frachtrekord
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft Regional Flughafen Leipzig/Halle verbucht im März neuen Frachtrekord
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:08 15.04.2019
Die Flughafenbrücke über die Autobahn 14 wurde im März deutlich häufiger genutzt. Quelle: Flughafen
Leipzig

Der Flughafen Leipzig/Halle hat im März einen neuen Frachtrekord erzielt: 110.419 Tonnen wurden an dem Schkeuditzer Airport abgefertigt, teilte der Flughafen am Montag mit. So viele war es noch nie in einem Monat. „Damit konnte ein neuer absoluter Rekordmonat in der Unternehmensgeschichte verzeichnet werden“, so ein Unternehmenssprecher.

Gegenüber demselben Monat des Vorjahres konnte der Airport noch einmal um 2,8 Prozent zulegen. „Das Wachstum im Frachtverkehr unterstreicht die Stellung des Flughafens als zweitgrößter Cargo-Airport Deutschlands, der entgegen dem Bundestrend sowohl im Express- als auch im General-Cargo-Segment Zuwächse verzeichnet“, sagte Flughafen-Chef Götz Ahmelmann.

Auch Passagierzahl steigt

Auch bei den Passagierflügen ging es aufwärts: 171.393 Fluggäste wurden im März gezählt, zwölf Prozent mehr als im selben Monat des Vorjahres. Vor allem die Sonneziele in Spanien, Ägypten und der Türkei legten zu. „Die Entwicklung stimmt uns mit Blick auf das Gesamtjahr optimistisch“, sagte Ahmelmann.

Sowohl bei der Fracht als auch bei den Passieren konnte der Flughafen gegenüber den Monaten Januar und Februar sogar noch einmal das Tempo erhöhen. Im ersten Quartal insgesamt lag das Plus bei der Fracht nur bei 1,1 Prozent: Bei den Passagieren waren es mit 9,2 Prozent ebenfalls weniger als die 12 Prozent, die allein der März brachte.

In den Zahlen letztmals enthalten ist der Billigflieger Ryanair, der sich Ende März nach mehr als sieben Jahres aus Leipzig/Halle zurückgezogen hatte. Ab Ende Oktober soll die London-Strecke, die bisher in Leipzig/Halle im Angebot war, stattdessen von Dresden aus bedient werden.

Von Frank Johannsen

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Von der Pleite der Mutterfirma vor einer Woche war die Ost-Niederlassung des Gebäudereinigers R+S noch verschont worden. Jetzt meldet auch die Leipziger Tochter Insolvenz an. 324 Mitarbeiter sind betroffen.

15.04.2019

Die Deutsche Bahn ist im Osten deutlich pünktlicher als im Westen, zumindest bei den Regionalzügen. Sachsen und Thüringen kommen in der bundesweiten Statistik auf vordere Plätze.

15.04.2019

Erst seit anderthalb Jahren gehört der Leipziger Ökostrom-Vermarkter Clean Energy Sourcing zu Baywa. Jetzt sucht die Mutter einen neuen Geldgeber für die Sparte. Auch Finanzinvestoren sind willkommen.

12.04.2019