Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Regional Gewerbeimmobilien in Leipzig: Umsatz sinkt
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft Regional Gewerbeimmobilien in Leipzig: Umsatz sinkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 16.01.2020
Kräne auf einer Baustelle in Leipzig: Der Umsatz im Bereich der Gewerbeobjekte ist leicht gesunken. Quelle: dpa
Leipzig

Über 760 Millionen Euro gaben Investoren im letzten Jahr aus, um Gewerbeobjekte in Leipzig zu kaufen. 19 Prozent davon entfielen auf Bürohäuser, je 18 Prozent auf Logistik- und Entwicklungsgrundstücke (wie die Areale westlich des Hauptbahnhofs, Eutritzscher und Bayerischer Bahnhof). Hotels kamen auf 16 und Einzelhandelsobjekte auf elf Prozent, teilte der Immobilienvermittler BNP Paribas Real Estate mit. Wegen eines geringeren Angebots sei der Umsatz gegenüber 2018 um fünf Prozent gesunken.

Von Jens Rometsch

Es gehört schon bisher zu den größten Kühlhäusern der Republik: das Tiefkühlcenter Glesien (TCG) im gleichnamigen Schkeuditzer Ortsteil. Jetzt bekommt es einen neuen Eigentümer. Der will den Standort nun sogar ausbauen.

16.01.2020

Fisch statt Fleisch: Auf der Grünen Woche will Sachsen neue Produkte vorstellen, darunter einen fischigen Döner. Karpfen und Pangasius sollen darin Kalb und Huhn ersetzen.

16.01.2020

Weil es in Mitteldeutschland kaum noch große Schlachthöfe gibt, geraten Mastbetriebe wirtschaftlich zunehmend unter Druck. Auch das Leid der Tiere nimmt durch längere Transporte zu. Sachsens Umweltminister Günther von den Grünen will das ändern.

15.01.2020