Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Regional Hacker-Preis für Factfox-App mit Leipziger Beteiligung
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft Regional Hacker-Preis für Factfox-App mit Leipziger Beteiligung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:06 14.11.2016
Volle Konzentration: Junge Entwickler und Medienprofis beim Hackathon #tickertools in Berlin.
Volle Konzentration: Junge Entwickler und Medienprofis beim Hackathon #tickertools in Berlin. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Zweieinhalb Tage, wenig Schlaf und eine Menge Ideen: Software-Entwickler und Social-Media-Profis kamen beim Berliner Hacker-Treffen #tickertools zusammen. Prämiert wurde der Prototyp einer App mit dem schönen Namen „Factfox“, die auch mit Leipziger Beteiligung entstanden ist.

Für die Leipziger Volkszeitung hat André Nikolski, Chef des Coworking-Space „Basislager“, das Entwickler-Event der Deutschen Presseagentur besucht. „Social-Media-Manager von Medienplattformen müssen täglich viele Kommentare bearbeiten und gleich reagieren, wenn Fakten falsch dargestellt werden“, so Nikolski. Die Factfox-Gruppe habe eine Lösung finden wollen, die dabei die Arbeit erleichtert – und Fakten schneller ans Licht bringt.

Und das funktioniert so: Die Social-Media-Manager können eine Datenbank mit Antworten füttern, die sie immer wieder so oder ähnlich auf Fragen oder Behauptungen geben. „Mit Factfox können die Kollegen schneller reagieren und bei Bedarf Feinheiten anpassen“, so Nikolski.

Die Initiative für die App sei von Social-Media-Profis des Bayerischen Rundfunks ausgegangen. Auslöser waren laut Nikolski Erfahrungen von Netzwerk-Moderatoren mit Wutbürgern, die sich bei Facebook & Co. zu Reizthemen positionieren. Dabei müssten auch immer wieder falsche Darstellungen gerade gerückt werden.

Teams, Ideen und Preise

Das Team mit André Nikolski (Leipziger Volkszeitung), Sami Boussaid (BR/SEP), Miriam Mogge (BR/SEP), Gudrun Riedl (BR24), Dirk Hübner (Mecom) und Lukas Will (Mainpost) wurde schließlich von der Jury des Hackathons für „Factfox“ mit dem Hauptpreis „Overall“ ausgezeichnet. Die App soll in Praxistests weiterentwickelt werden.

Die Jury vergab noch vier weitere Preise: Zum einen wurde ein Programm ausgezeichnet, das die Nachrichtenpräferenzen des Nutzers lernt. Ein anderes soll den Redaktionsalltag erleichtern und bündelt verschiedene Tools und Quellen für den Journalisten. Preiswürdig war auch ein Recherche- und Monitoringwerkzeug, das automatisch zeigt, was es sonst noch zu dem Thema gibt. Und einen Sonderpreis gab es für einen Statistik-Werkzeug beim Schreiben mit zum Beispiel einem Währungsumrechner, der dazu die Zahlen auch greifbar einordnet: Tippt der Redakteur zum Beispiel einen Rubelbetrag ein, zeigt es, wie lange ein Russe dafür im Durchschnitt arbeiten muss.

Gut 50 Teilnehmer waren bei dem ersten dpa-Hackathon dabei, die sich in elf Teams aufteilten.

Von lyn (mit dpa)