Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Regional Halloren-Tochter Steenland geht an Großkunden aus Bangkok
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft Regional Halloren-Tochter Steenland geht an Großkunden aus Bangkok
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:11 02.11.2017
Halloren-Produktion
Halloren-Produktion Quelle: dpa
Anzeige
Halle/Gouda

Nach dem Verkauft der Töchter in Delitzsch und Belgien schließt Halloren auch den Rückzug aus Holland ab. Neuer Hausherr beim Schokomünzen-Hersteller Steenland in Gouda ist die Sino-Pacific Trading Company aus Thailand. Das gab die bisherige Halloren-Tochter jetzt auf Ihrer Internetseite bekannt.

Bekannt geworden war der Ausstieg von Halloren bereits Ende September. Auf der Hauptversammlung in Halle hatte Vorstandschef überraschend erklärt, die drei Töchter in Delitzsch, Belgien und Holland verkauft zu haben. Die Delitzscher Schokoladenfabrik und Bouchard aus Belgien gingen dabei für jeweils 10 Millionen Euro an eine Beteiligungsgesellschaft des eigene Großaktionärs Darren Ehlert. Beide sollen weiter für Halloren produzieren.

Deutlich mehr erzielte Halloren für Steenland: 17 Millionen Euro. Und anders als die anderen beiden Töchter verlässt der Betrieb die Halloren-Gruppe. Bei der Frage, an wen er weitergeben wird, hielten sich die Hallenser dann aber bedeckt. Es war nur von einem „Kunden aus Asien“ die Rede.

Jetzt ist klar: Dabei handelt es sich um die Sino-Pacific Trading Company aus Bangkok, kurz Sino genannt. Abgeschlossen wurde der Verkauf bereits am 18. August, heißt es bei der Beratungsfirma Weerawong, Chinnavat & Partners, die das Geschäft auf Seiten der Thailänder betreut hat.

Sino wurde 1970 als Familienunternehmen gegründet und importiert vor allem Lebensmittel, Getränke und Süßwaren – darunter schon seit 30 Jahren auch Produkte von Steenland. Inzwischen sei Sino einer der größten Abnehmer für Steenland, hieß es in Gouda.

Der Hersteller mit 80 Mitarbeitern war Ende 2011 von Halloren übernommen worden. Die Holländer haben sich auf Schokomünzen, -figuren und -riegel spezialisiert, darunter lange auch Disney-Figuren die in Lizenz hergestellt werden. Diese Lizenz ist aber in diesem Jahr ausgelaufen, Halloren hatte daher bereits vor Umsatzrückgängen bei der Tochter gewarnt. Wichtigste Absatzmärkte sind Großbritannien und die USA.

Von Frank Johannsen