Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Regional Leipziger Flughafen von Flugverbot der Boeing 737 Max nicht betroffen
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft Regional Leipziger Flughafen von Flugverbot der Boeing 737 Max nicht betroffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:24 13.03.2019
Blick über den Flughafen Leipzig/Halle mit einem Hangar für Frachtmaschinen. (Archivbild) Quelle: Hendrik Schmidt/dpa
Leipzig

Reisende am Flughafen Leipzig/Halle sind von dem Flugverbot für die Boeing-Modelle 737 Max 8 und Max 9 nicht betroffen. In Schkeuditz starten und landen zur Zeit keine Maschinen der beiden vom Flugverkehr ausgeschlossenen Typen, wie Uwe Schuhart, Sprecher der Mitteldeutschen Flughafen AG, am Mittwochmorgen mitteilte.

Gleiches gilt für den Airport in Dresden. Auch am Flughafen Erfurt kommen die Modelle nicht zum Einsatz, wie Sprecher Hans-Holm Bühl erklärte.

Deutscher Luftraum für Flugzeug-Typ gesperrt

Das Bundesverkehrsministerium hatte am Dienstag bekanntgegeben, dass der deutsche Luftraum für Maschinen dieses Typs nach dem Absturz einer Boeing 737 Max 8 der Fluggesellschaft Ethiopian Airlines ab sofort gesperrt ist.

Bei dem Unglück in der Nähe der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba waren am Sonntag 157 Menschen ums Leben gekommen, darunter auch fünf Deutsche.

Von LVZ

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bereits zum fünften Mal baut Porsche sein Leipziger Werk aus – für mehr als 600 Millionen Euro. Und dabei soll es nicht bleiben. Bei der feierlichen Grundsteinlegung im Werk kündigte der Hersteller am Dienstag an: Für den Elektro-Macan will er jetzt auch eine Batteriefabrik nach Leipzig holen.

12.03.2019

Die Zukunft von Porsche soll auch in Leipzig elektrisch werden. In den nächsten zwei Jahren wird dort die neue Karosseriefertigung für den Macan hochgezogen. Der kleine Geländewagen soll in der nächsten Generation mit E-Antrieb fahren.

12.03.2019

Erst vor zwei Wochen hatte Porsche angekündigt, dass die nächste Generation des Macan zum reinen E-Auto wird – und gebaut wird er in Leipzig. Schon am Dienstag startet der Ausbau des Werks. Die Investition könnte sogar noch größer ausfallen, als die bisher erwarteten 500 Millionen Euro.

11.03.2019