Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Regional Mehr junge Leipziger arbeitslos
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft Regional

Mehr junge Leipziger arbeitslos

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:07 30.07.2020
Die Arbeitsagenturen haben wieder deutlich mehr zu tun – auch in Leipzig. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Leipzigs Arbeitslosenzahlen klettern langsam aber stetig: Ende Juli waren in der Stadt 25 727 Menschen arbeitslos, 342 mehr als im Juni. Im Vergleich zum Juli 2019 stieg die Arbeitslosigkeit um 5905 Personen stark an. Die Arbeitslosenquote beträgt jetzt 8,1 Prozent (Vormonat: 8,0 Prozent). Im Juli 2019 lag diese Quote noch bei 6,3 Prozent. Besonders stark betroffen sind junge Menschen.

Die Arbeitslosigkeit steigt im Vergleich zum Vorjahresmonat deutlich an. Quelle: Patrik Moye

Anzeige

29,2 Prozent mehr Langzeitarbeitslose

„Die Entwicklung bei den jungen Leuten beobachten wir jedes Jahr im Juli und August“, erklärte Arbeitsagenturchef Steffen Leonhardi am Donnerstag. „Das ist insofern nichts Ungewöhnliches. Dieser Saisoneffekt gleicht sich bis September wieder aus.“

Auch die Zahl der Langzeitarbeitslosen ist gestiegen. Gegenüber dem Vormonat wuchs sie um 267 auf 5780 Menschen. Im Vergleich zum Juli 2019 gab es 1305 Langzeitarbeitslose mehr. Das entsprach einem Anstieg um 29,2 Prozent. Der Zugang aus der Erwerbstätigkeit betrug in den letzten vier Wochen 2056 Personen.

Agenturchef Steffen Leonhardi und seine Kollegen haben wieder deutlich mehr mit dem Thema Arbeitslosigkeit zu tun. Quelle: André Kempner

Firmen kämpfen um ihr Personal

Insgesamt haben seit Jahresbeginn 7250 Leipziger Betriebe Kurzarbeit angezeigt. In diesen Betrieben arbeiten 95 886 sozialversicherungspflichtige Beschäftigte. „Die angezeigte Kurzarbeit geht sukzessive zurück“, so Leonhardi. „Ich sehe bisher insgesamt keine Entwicklung raus aus der Kurzarbeit und rein in die Arbeitslosigkeit. Die Unternehmen versuchen, ihr Personal zu halten.“

Im März haben 2849 Betriebe Kurzarbeitergeld für 28 584 Beschäftigte von der Arbeitsagentur erhalten. Ende 2019 gab es 277 145 sozialversicherungspflichtige Beschäftigte. Im Februar waren es noch 15 Betriebe, die für 586 Beschäftigte Kurzarbeitergeld bezogen hatten.

Hotline für Jugendliche geschalten

Das Jobcenter Leipzig betreut aktuell 44 613 erwerbsfähige Leistungsberechtigte. Im Vergleich zum Vormonat betrug der Anstieg dort 278 Menschen. Im Vergleich zum Vorjahr wuchs die Zahl um 2454 Personen. Auch der Ausblick ist verhalten. „Im nächsten Monat rechne ich saisonbedingt mit einem leichten Anstieg der Anzahl arbeitsloser Menschen“, erklärte Leonhardi.

Die Arbeitsagentur hat für die jungen Leute eine spezielle Telefonhotline zur Beratung eingerichtet. Von Montag bis Donnerstag von 10 bis 15 Uhr sind die Berufsberater telefonisch unter 0341/913 33333 erreichbar.

Von Andreas Tappert