Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Regional Nach zwölf Monaten Bauzeit: Deutsche Bank am Leipziger Ring wieder eröffnet
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft Regional Nach zwölf Monaten Bauzeit: Deutsche Bank am Leipziger Ring wieder eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:11 06.02.2019
Beim Band-Durchschneiden in der Filiale: Dirk Ohler, Ellen Bischoff, Udo Burkhardt und Frank Binz (v.l.).
Beim Band-Durchschneiden in der Filiale: Dirk Ohler, Ellen Bischoff, Udo Burkhardt und Frank Binz (v.l.). Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Nach fast zwölfmonatiger Bauzeit war es am Mittwoch soweit: Die für gut fünf Millionen Euro sanierte und nunmehr hochmoderne Geschäftsstelle der Deutschen Bank am Leipziger Martin-Luther-Ring wurde anlässlich eines Tages der offenen Tür von Frank Binz, Marktgebietsleiter Privatkunden Leipzig-Chemnitz, offiziell an Filialdirektorin Ellen Bischoff und ihr Team übergeben.

„Wir haben damit hier vor Ort eine der modernsten Geschäftsstellen in Deutschland und noch mehr Raum für das Wesentliche geschaffen: das persönliche Gespräch mit unseren Kunden“, sagte Binz. „Die Beratung wird immer wichtiger und intensiver“, bestätigte Bischoff. Es handele sich um „ein klares Bekenntnis zum Filialgeschäft der Deutschen Bank und ein klares Bekenntnis zum Standort Leipzig“, betonte Binz.

Bei den Arbeiten ging es laut Bischoffs Angaben vor allem darum, „modernste Technik in die alte Substanz hineinzubringen“. Dazu wurden unter anderem 120 Kilometer Stromkabel und Datenleitungen verlegt.

Der alte Charakter des historischen Gebäudes wurde bewahrt. Die Arbeiten waren so etwas wie „eine Operation am offenen Herzen“, meinte Bischoff. Schließlich stand die Filiale, in der 130 Mitarbeiter beschäftigt sind, während der gesamten Bauzeit für den Publikumsverkehr offen.

Von Ulrich Milde