Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Regional Sachsen und Thüringer räumen bei Messedoppel in Leipzig Preise ab
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft Regional Sachsen und Thüringer räumen bei Messedoppel in Leipzig Preise ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:38 07.02.2019
Wurde auf der Leipziger Maschinenbaumesse Intec ausgezeichnet: Niles-Simmons aus Chemnitz. Quelle: André Kempner
Leipzig

Premiere auf der am Freitag zu Ende gehenden Leipziger Zuliefermesse Z: Der erstmals ausgelobte und mit 5000 Euro dotierte Preis der Fachausstellung ging nach Thüringen – an den Mess- und Prüfetechnik-Anbieter Memotec aus Leinefelde-Worbis im Eichsfeld. Ausgezeichnet wurde das 1995 gegründete Unternehmen für sein neues Rotations-Hub-Modul.

„Wir haben den Preis der Zuliefermesse Z ins Leben gerufen, um die vielgestaltigen, innovativen Angebote der Zulieferer explizit in Szene zu setzen“, sagte Deliane Träber, Geschäftsbereichsleiterin der Leipziger Messe. „Und die Resonanz war sehr gut: 14 Bewerbungen wurden von den Ausstellern eingereicht.“

Sachsen siegen beim Intec-Preis

Bereits zum 15. Mal vergeben wurde der Preis der zeitgleich stattfindenden Maschinenbaumesse Intec. Hier gingen zwei der drei Auszeichnungen an Firmen aus Sachsen – die beide nicht zum ersten Mal ausgezeichnet wurden. Metrom Mechatronische Maschinen aus Hartmannsdorf (Mittelsachsen) setzte sich in der Kategorie bis 100 Mitarbeiter durch. In dieser Kategorie hatte Metrom bereits 2011 gewonnen.

In der Kategorie über 100 Mitarbeiter ging die Auszeichnung dieses Mal nach Baden-Württemberg: an Blum-Novotest aus Grünkraut bei Ravensburg. 2017 hatten sich den Preis noch zwei Vertreter aus Sachsen geteilt: Profiroll aus Bad Düben und Niles-Simmons Industrieanlagen aus Chemnitz.

Niles-Simmons schon zum viertel mal ausgezeichnet

Die Chemnitzer gingen aber auch dieses Mal nicht leer aus: Sie erhielten den Sonderpreis für die beste Nachwuchsarbeit. Den hatte Niles-Simmons bereits 2015 erhalten, 2011 war die Firma mit dem nur in jenem Jahr vergebenen Exzellenz-Preis ausgezeichnet worden. Den Nachwuchspreis müssen sich die Chemnitzer dieses Mal aber mit BAM aus Bayern teilen.

„Der Intec-Preis verdeutlicht eindrucksvoll die enorme Innovationskraft der Aussteller der Intec“, sagte Geschäftsbereichsleiterin Träber. „Auch dieses Mal wurden neue Verfahren, Lösungen und Produkte prämiert, die einen Innovationssprung und Vorteile im Vergleich zum Stand der Technik aufweisen sowie großes Potenzial für die Zukunft versprechen.“ 36 Firmen hatten sich um die Preise beworben.

Von Frank Johannsen

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Start des russischen Discounters Mere in Leipzig war turbulent: Schon nach fünf Tagen ging dem Laden die Ware aus. Jetzt steht der zweite deutsche Standort der neuen Kette fest. In Zwickau zieht der Discounter erneut in ein kleines Einkaufszentrum ganz am Stadtrand.

07.02.2019

Zwölf Monate lang wurde am Leipziger Martin-Luther-Ring gearbeitet – am Mittwoch war es dann soweit: Die sanierte Geschäftsstelle der Deutschen Bank wurde offiziell an Filialdirektorin Ellen Bischoff und deren Team übergeben.

06.02.2019

Endspurt beim Wettbewerb „Sachsens Unternehmer des Jahres“: Noch bis Freitag können sich Unternehmer für den Preis bewerben. Schon im Rennen ist Katja von der Burg aus Leipzig. Die 39-Jährige hat ihre Online-Marketing-Agentur Projecter vom Zwei-Personen-Betrieb zum bundesweit aktiven Anbieter mit mehr als 50 Mitarbeitern ausgebaut.

06.02.2019