Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wissen Gigantische 1,5-Meter-Qualle vor England entdeckt
Nachrichten Wissen Gigantische 1,5-Meter-Qualle vor England entdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:41 16.07.2019
Lizzie Daly mit der riesigen Qualle. Quelle: Glomex
Hannover

Sie gleiten durch die Meere, als würden sie schweben. Quallen sind majestätische Tiere. Ein besonders gigantisches Exemplar der Lungenqualle wurde an der Englischen Südküste nahe Falmouth gesichtet. Über 1,5 Meter Länge konnte der wirbellose Jäger vorweisen – dabei bringen die Meeresbewohner bis zu 30 Kilo auf die Waage. Trotz ihrer Größe sind die Tiere aber ungefährlich.

Menschengroße Qualle: „Plötzlich war sie da“

„Noch nie habe ich ein so großes Exemplar gesehen“, sagte die Biologin Lizzie Daly dem „Guardian“. Sie tauchte mit ihrem Kameramann an einem Riff in der Nähe des Hafendorfs Falmouth, wo sie einige kleinere Quallen beobachteten. „Plötzlich erschien diese riesige, schöne Qualle. Ich musste zweimal hinschauen, um mich zu vergewissern, dass sie wirklich menschengroß war“, schwärmt Daly. Für die Wissenschaftlerin sei das Schwimmen neben dem sanften Riesen ein entschleunigendes Erlebnis gewesen.

Lesen Sie auch:
Wissenschaftler wollen Quallen-Schleim schmackhaft machen

Riesen-Qualle ist ungefährlich

Viele Menschen fürchten sich vor einer derart großen Qualle. Die Angst sei unbegründet, beruhigt Biologin Daly: „Sie stellt keine Bedrohung für den Menschen dar. Ihr Stich ist so mild, dass ihn einige nicht einmal wahrnehmen“. Lediglich in Ausnahmefällen könne ihr Stich zu einem Unwohlsein führen. Taucher sollten sich aber nicht sorgen, sondern einfach diese majestätische Kreatur genießen.

Wenig über Lungenquallen bekannt

Die Größe dieses Exemplars ist zwar beeindruckend, tatsächlich ist das Auftreten der Lungenquallen vor der britischen Küste aber nichts Neues. 2015 tummelten sich tausende der Quallen vor Cornwall. Sie werden vom Plankton in die Nähe des Ufers angezogen. Michele Kiernan von der „Marine Biological Association“ in Plymouth sagte dem „Guardian“, viel sei über das Leben der Quallen aber nicht bekannt.

Die Biologin Daly und der auf Tiere spezialisierte Kameramann Dan Abbottwaren für die Spendenkampagne „Wild Ocean Week“ zum Schutz der Meere unterwegs. Bei ihrer siebentägigen Reise entlang der britischen Küsten hätten sie auch zahlreiche Robben, Wale und Delfine gesehen, berichteten die beiden Experten.

Wieso der Schiffsverkehr die Artenvielfalt im Meer bedroht, lesen Sie hier.

Von David Sander/RND

Sobald die ersten Früchte von Bäumen und Sträuchern plumpsen, beginnt die Marmeladenzeit. Wieso nicht einmal Konfitüre mit Alkohol, Gewürzen oder Kräutern ausprobieren? In der Marmeladenküche ist nichts verboten, Experimente sogar ausdrücklich erlaubt. Wir stellen drei ausgefallene Rezepte vor.

16.07.2019

Seit Jahrtausenden beflügelt der Mond die Fantasie. Als rätselhafte Gegenwelt, als kosmischer Kumpel, als Symbol für das Werden und Vergehen. Eine Liebeserklärung an einen Himmelskörper, dem auch die Nasa sein großes Geheimnis nicht entreißen konnte.

16.07.2019

Kaum ein Paar kommt darum herum, sich mit der Zukunft zu beschäftigen. Haben Partner unterschiedliche Pläne, kann das kritisch für die Beziehung werden. Denn nicht immer sind Kompromisse möglich.

16.07.2019