Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Achtklässler nehmen Abschied von der Kindheit
Region Altenburg Achtklässler nehmen Abschied von der Kindheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:56 23.04.2018
Feierlicher Moment: Im Theater Altenburg begannen am Wochenende die diesjährigen Jugendweihen. Quelle: Mario Jahn
Anzeige
Altenburg

Für zahlreiche Achtklässler war am Sonnabend der wohl wichtigste Tag des Jahres. Sie ließen ganz feierlich die Kindheit hinter sich. Endlich Jugendweihe! Unter denen, die am Samstag auf die Bühne des Landestheaters Altenburg stiegen, waren unter anderem Regelschüler aus Schmölln und Dobitschen und von der Gebrüder-Reichenbach-Schule sowie Gymnasiasten aus Schmölln und Meuselwitz. „Insgesamt 483 Mädchen und Jungen aus dem Altenburger Land nehmen dieses Jahr an den Jugendweihen teil“, berichtet Anja Töpfer vom ausrichtenden Jugendweihe-Verein Ostthüringen. „Das sind, offenbar demografisch bedingt, rund 60 Teilnehmer mehr als im Vorjahr.“ Nach dem Auftakt der Feiern am Sonnabend stehen am 5. Mai sowie 2. und 9. Juni weitere Termine im Landestheater an. Das Programm für den großen Schritt Richtung Erwachsensein ist vor allem kulturell geprägt – mit Auftritten des Geraer Modern Dance Clubs und der Dresdner A-capella-Gruppe Notendealer, mit Gedichten und Bilderschauen. Außerdem treten Redner ans Pult – in Altenburg Ute Lukasch und Frank Tempel. Die Dominanz von Linkenpolitikern sei keine Absicht, sondern dem Umstand geschuldet, dass andre potenzielle Redner sich oft nicht trauen, erklärt Anja Töpfer. „Vorschläge und Bewerbungen in dieser Hinsicht nehmen wir gern an. Nicht nur von Politikern.“

Von Kay Würker