Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Aktion „Junge Fahrer“ macht in Altenburg Station
Region Altenburg Aktion „Junge Fahrer“ macht in Altenburg Station
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:08 26.06.2019
Und plötzlich liegt das Auto auf dem Dach: Henry Parath zeigt Leon und Johannes, wie sich die beiden Jugendlichen in solch einer Situation aus dem Fahrzeug befreien können. Quelle: Mario Jahn
Altenburg

Zum zehnten Mal hat die Kreisverkehrswacht Altenburger Land am Montag und Dienstag die Aktion „Junge Fahrer“ durchgeführt. Unter dem Motto „Schnell kann alles vorbei sein“ führten sie in Altenburg 480 Teilnehmern aus der Johann-Friedrich-Pierer-Schule und der Berufsschule für Wirtschaft und Soziales vor Augen, wie wichtig es ist, im Straßenverkehr immer verkehrstüchtig zu sein. Unterstützt wurden sie von der Deutschen Verkehrswacht sowie von Polizeibeamten aus Gera und der Polizeiinspektion Altenburger Land.

Die Schüler konnten zahlreiche Simulationen durchlaufen, darunter einen Überschlagssimulator, bei dem sie sich aus einem auf dem Dach liegenden Auto befreien mussten, oder einen Bremssimulator, der zeigte, wie schnell man sich auf der Straße vom Handy ablenken lässt. „Auch Freisprechanlagen lenken ab“, erklärte ein Mitarbeiter der Kreisverkehrswacht, „Wer tippt verliert“, steht auf einem Infoblatt, das am Simulationsauto hängt.

Aktion soll Denkanstöße vermitteln

Sie habe gerade ihren Führerschein gemacht und finde solche Aktionen daher sehr sinnvoll, begründet eine Schülerin ihr Interesse. „Bei manchen schlägt es an“, meint Polizeihauptmeister Ralf Lohmann aus Gera, „und einige glauben, sie finden hier Wege, wie sie uns austricksen können“.

„Hauptsächlich wollen wir Denkanstöße vermitteln“ sagt Lohmann, und es sieht aus, als hätten sie damit Erfolg gehabt. Einige Schüler bleiben länger an den Stationen und stellen Fragen an Polizisten und Mitarbeiter der Kreisverkehrswacht, die ausführlich beantwortet werden. So erklärte die Polizei beispielsweise die Notwendigkeit von Geschwindigkeitskontrollen.

Kostenlose Sehtests sind gefragt

Neben diesen Simulationen konnten die Teilnehmer in diesem Jahr erstmals auch einen, für die Fahrerlaubnis notwendigen, Sehtest kostenlos durchführen lassen – dieses Angebot war daher sehr gefragt. Außerdem standen Rauschbrillen zur Verfügung, die die Auswirkungen von bestimmten Blutalkoholwerten auf die Sicht simulieren.

Die Organisatoren der Kreisverkehrswacht veranstalten übers Jahr noch andere Aktionen, wie etwa „Sicher zur Schule“ oder „Mobil bleiben – aber sicher“, bei denen ein Bewusstsein für Verkehrssicherheit bei Kindern und älteren Verkehrsteilnehmern geschärft wird.

Von Leonie Warlich

Temperaturen an die 40 Grad: Das macht auch den Tieren zu schaffen. Die Mitarbeiter von Inselzoo und Tierheim in Altenburg lassen sich für Erfrischungen einiges einfallen.

26.06.2019

Gleich in seiner Premierensitzung am Donnerstag hat der neue Altenburger Stadtrat wegweisende Entscheidungen zu treffen. Dazu zählt, ob die Volksvertreter künftig mehr Geld für ihren mit dem Ehrenamt verbundenen Aufwand bekommen.

26.06.2019

Unter dem Titel „ABG gibt Gas“ kamen am Sonnabend zig Tuning-Freunde auf dem Flugplatz Nobitz auf ihre Kosten. Auf rund 40 000 Quadratmetern konnten moderne Fahrzeuge, Young- und Oldtimer, Motorräder und Mopeds bestaunt werden. Dazu gab es ein Rahmenprogramm, ein Renntaxi, eine Foodmeile sowie etliche gewerbliche Aussteller.

25.06.2019