Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Altenburg flaggt für den Frieden
Region Altenburg Altenburg flaggt für den Frieden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:19 11.07.2019
Altenburgs Oberbürgermeister André Neumann, der Stadtratsvorsitzende Christian Götze und Bürgermeister Frank Rosenfeld (von links) zeigen die Fahne, die zur atomaren Abrüstung mahnt. Quelle: Ronny Seifarth
Altenburg

Mit einer Fahnenaktion hat die Stadt Altenburg in dieser Woche ein Zeichen gegen Atomwaffen gesetzt. Seit Montag weht am Rathaus weithin sichtbar die grünweiße Flagge der Mayors For Peace (dt.: Bürgermeister für den Frieden – Anm. d. Verf.), teilte die Stadtverwaltung mit. Insgesamt beteiligten sich circa 300 deutsche Städte an dem Flaggentag. Sie eint das Ziel, eine friedliche Welt ohne Atomwaffen zu schaffen.

Im Unterschied zu den meisten anderen Kommunen wird die Fahne in Altenburg bis nächste Woche Montag hängen bleiben. „Es ist ein Stück weit Symbolpolitik, aber eine ganz wichtige“, sagte Oberbürgermeister André Neumann (CDU) zur Aktion. „Denn alle müssen sich das Problem ins Gedächtnis rufen.“ Für Altenburg war die Fahnenaktion eine Premiere. Denn die Skatstadt ist – nach einem Beschluss des Stadtrats im Oktober 2018 – erst seit Februar dieses Jahres Mitglied in dem Bündnis Mayors For Peace. Neumann hatte die Beitrittsurkunde von seinem Amtskollegen aus Hiroshima, Kazumi Matsui, per Post bekommen.

Bleibt die Frage, warum die Fahne am 8. Juli gehisst wurde. Auf diese Weise soll an ein wegweisendes Rechtsgutachten des Internationalen Gerichtshofs in Den Haag erinnert werden, das an jenem Tag anno 1996 veröffentlicht wurde. Darin wird festgestellt, dass „eine völkerrechtliche Verpflichtung (besteht), in redlicher Absicht Verhandlungen zu führen und zum Abschluss zu bringen, die zu nuklearer Abrüstung in allen ihren Aspekten unter strikter und wirksamer internationaler Kontrolle führen“.

Von ovz

Zwei Einbrüche riefen in der Zeit zwischen Dienstag und Mittwoch in und um die Skatstadt die Beamten auf den Plan. Während die Täter in Mockzig noch mit leeren Händen abzogen, war ein Beutezug im Altenburger Stadtgebiet offenbar erfolgreicher. Die Polizei sucht Zeugen der Taten.

11.07.2019

Altenburgs Oberbürgermeister André Neumann (CDU) hat Geld für die Asphaltierung des Grüntaler Wegs freigelenkt. Wie der Rathauschef mitteilte, steuere die Stadt 70.000 Euro bei, damit die Straßendecke am Friedhof nach den Leitungsarbeiten großflächig neu gemacht werden kann.

11.07.2019

Sommerzeit ist Baustellenzeit – das ist auch in Altenburg nicht anders. In dieser Woche und den kommenden Tagen bedeutet das an mehreren Stellen der Skatstadt Einschränkungen für den Verkehr. Autofahrer sollten sich auf Straßensperrungen einstellen.

11.07.2019