Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Altenburg lädt zum Singen auf den Weihnachtsmarkt ein
Region Altenburg Altenburg lädt zum Singen auf den Weihnachtsmarkt ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:37 21.12.2018
Zum ersten Mal singen Altenburger auf dem Weihnachtsmarkt Lieder. Quelle: Mario Jahn
Altenburg

Was wäre Weihnachten ohne seine typischen Lieder? „Altenburger singen gemeinsam“ heißt die Veranstaltung, zu der die Stadt Altenburg am Freitagnachmittag geladen hatte, um die Weihnachtszeit zusammen genießen zu können.

Wegen des schlechten Wetters stieß die Sing-Veranstaltung allerdings auf eine geringe Resonanz. Dennoch sangen die circa 30 Besucher die bekannten Weihnachtslieder kräftig mit. Angestimmt und begleitet wurden sie bei „Guten Abend, schön Abend“, „Alle Jahre wieder“ und „Sind die Lichter angezündet“ durch Rebecca und Paul Klukas. „Heute ist die Generalprobe, nächstes Jahr geht es bei gutem Wetter richtig los“, sagte Stadträtin Andrea Rücker, die die Idee zum gemeinsamen Singen hatte. Bei City-Managerin Katharina Schenk stieß sie mit dieser Idee auf ein offenes Ohr.

Musik verbindet Menschen

Lieder und Musik bringe die Menschen zusammen, meinte Oberbürgermeister André Neumann, der mit seinen zwei Kindern und seiner Frau auch zum Singen vorbeikam. Tatsächlich ließen sich immer mehr Leute dazu hinreißen sich vor die Bühne des Weihnachtsmarktes zu stellen und mitzusingen.

Rebecca Klukas animierte zwischen den Liedern die Kinder, auf die Bühne zu kommen, um ein Gedicht vorzutragen. Ein Mädchen sang sogar „Alle Jahre wieder“ am Mikrofon.

Von Nicole Grziwa

Die Zustände im Umfeld der leerstehenden Garagen an der Zwickauer Straße haben sich verbessert. So wurden größere Mengen Müll abtransportiert. Zum anderen sind im Auftrag der Verwaltung rund ein Dutzend Garagen gesichert und das Gelände eingezäunt worden, teilt die Stadt Altenburg mit.

21.12.2018
Altenburg Gemeinderat Nobitz tagt erstmals in Ziegelheim - Prioritätenliste für Straßen und Brücken soll Schwerpunkte setzen

Erstmals tagte der Nobitzer Gemeinderat in der im Juli beigetretenen Ex-Gemeinde Ziegelheim. Auf der Tagesordnung standen unter anderem eine ganze Reihe von Baumaßnahmen, die nichts mit dem verheerenden Hochwasser von 2013 zu tun haben, das die Gemeinde arg beutelte.

21.12.2018

Mit dem Programm Dorferneuerung werden auch private Bauvorhaben gefördert. Wer einen Zuschuss 2019 möchte, muss sich sputen. Im Altenburger Land sind die Dörfer des Wieratals als Förderschwerpunkte anerkannt, die Gemeinden Starkenberg, Lumpzig und Nöbdenitz sowie die Anrainer des Gerstenbachs.

21.12.2018