Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Altenburg macht sich fein für Opern, Olten, Offenburg
Region Altenburg Altenburg macht sich fein für Opern, Olten, Offenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 28.06.2018
Unter den etwas angejahrten Partnerstadt-Hinweisen an den Stadteingängen hängen nun frische Willkommensschilder. Quelle: Mario Jahn
Anzeige
Altenburg

Großes Hallo und große Party ab Freitagabend auf dem Altenburger Markt: Die Skatstädter feiern mit mehr als 200 Gästen aus Offenburg und Olten die Jubiläen der Städtepartnerschaften. Mit den Freunden aus dem Badischen verbinden die Altenburger inzwischen 30 Jahre, mit den Schweizern immerhin 25. Gefeiert wird das am Samstag ab 11 Uhr mit einem Aufmarsch aller Gäste sowie mit viel Musik, Erinnerungen und guter Laune. Seit Wochen laufen dafür die Vorbereitungen, am Mittwoch wurden die Altenburger Stadteingänge eigens mit Willkommenstafeln aufgemöbelt.

„Sternstunden der Oper“

Gestern lief auch der Bühnenaufbau und die Bestuhlung auf dem Markt auf Hochtouren. Dort ist bereits am Freitagabend Programm, wenn Schloss und Theater-Crew zum fünften Klassik-Open-Air einladen. Das Konzert zum Abschluss der Spielzeit steht diesmal unter der Überschrift „Sternstunden der Oper“. Zweimal, am Freitag und am Samstag jeweils um 21 Uhr, erklingen – schönes Wetter vorausgesetzt – Arien, Duette und Chöre aus dem Opernrepertoire. Zur Komplettierung des Solistenensembles von Theater&Philharmonie Thüringen wurde ein Tenor aus der Oper Leipzig als Gast engagiert: Kyungho Kim. Er interpretiert romantische Arien aus Roméo et Juliette von Charles Gounod und tritt als Radames aus Aida von Giuseppe Verdi auf. Anne Preuß, Pihla Terttunen, Alejandro Lárraga Schleske, Ulrich Burdack und Kai Wefer intonieren bekannte Melodien aus Richard Wagners Tannhäuser, Amilcare Ponchiellis La Gioconda (Die Heitere), Giuseppe Verdis Don Carlo, Nabucco, La forza del destino (Die Macht des Schicksals) und Un ballo in maschera (Ein Maskenball). Das Philharmonische Orchester Altenburg-Gera, der Opernchor und der Philharmonische Chor musizieren unter Leitung von Generalmusikdirektor Laurent Wagner.

Anzeige

Karten sind auch direkt vor dem Konzert auf dem Markt erhältlich, teilt das Theater mit.

Von OVZ