Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Altenburger Familien wollen einen Urlaub mit Sonne, Pool, Rutsche und Strand
Region Altenburg Altenburger Familien wollen einen Urlaub mit Sonne, Pool, Rutsche und Strand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:08 10.07.2019
Jede Menge Sonnenziele hat auch Heike Medicke vom Reisebüro am Roßplan im Angebot. Beliebt sind in diesem Jahr All-Inclusive-Hotels in der Türkei. Quelle: Mario Jahn
Altenburg

Die Sommerferien haben begonnen, die Hauptsaison für Urlauber oder jedenfalls für die Reisenden mit Kindern ist angebrochen. Am beliebtesten bei den Familien ist der klassische Sommerurlaub in einem All-Inclusive-Hotel in der Türkei. „Die Familien wollen einen Urlaub mit Sonne, Pool, Rutsche und Strand“, erklärt Annett Sylvester vom Reisebüro „Bon Voyage“ in der Sporenstraße die Vorliebe.

Vor allen anderen erfüllen die Hotels in der Türkei diese Anforderungen und werden deshalb von allen befragten Reisebüros an die Spitze der Beliebtheit gestellt. „Die türkische Ägäis hat inzwischen die türkische Riviera überholt“, erklärt Steffen Jentsch, Inhaber von „Der Reisefritze“ in der Topfgasse. Vor einigen Jahren habe die Türkei kurz ein Tief bei den Urlauberzahlen gehabt, aber inzwischen steige die Zahl stark an und alle Altersgruppen von Urlaubern fahren immer wieder gern an die warmen Mittelmeerstrände des Landes.

Mallorcas Beliebtheit lässt nach

Auch Urlaubsorte wie Kroatien, Bulgarien oder die Kanaren blieben weiterhin sehr beliebt. Im Gegensatz dazu gehe der Andrang auf einen früheren Klischee-Urlaubsort stark zurück: Mallorca. Dort werde es inzwischen einfach zu teuer.

Aber es würden auch viele Autoreisen geplant – die Erholungssuchenden buchen im Vorhinein Hotels in verschiedenen Städten und machen sich dann im eigenen Auto auf den Weg. Steffen Jentsch meint dazu: „Die Leute wollen immer individuellere Reisen und trotzdem abgesichert sein.“

Dauerbrenner Ostsee

Und manch einer bleibt lieber gleich in heimischen Gefilden, hat Annett Sylvester festgestellt. Die Urlauber, die ihre Auszeit in Deutschland verbringen wollen, verzichten auf die großen Luxushotels, die etwa am Mittelmeer geboten werden, und bevorzugen fast ausschließlich Halbpension oder eine Ferienwohnung. Oft seien das junge Familien, „aber die meisten Ostsee-Fahrer sind Wiederholungstäter“, sagt Annett Sylvester. Auch Kurreisen in Richtung Ostsee sind sehr gefragt, die finden allerdings eher am polnischen Teil der Strände statt.

Auch Kreuzfahrten in Richtung Skandinavien oder im Mittelmeer – über die spanischen und griechischen Inseln – erfreuen sich großer Beliebtheit, wie Heike Medicke im Rossplan-Reisebüro erwähnt. Vor allem die Schiffe von AIDA und Mein Schiff würden von vielen Familien genutzt, die so in ihrem Urlaub gleich mehrere Ziele besuchen.

Zahl der Sprachreisen nimmt zu

Viele, die sich nicht mehr nach schulpflichtigen Kindern richten müssen, fahren natürlich außerhalb der Ferienzeiten. „Es gibt auch einen Anbieter, der Busreisen speziell für Senioren organisiert“, erzählt Annett Sylvester, aber auch junge Leute nutzen viele Angebote. So erklärt Steffen Jentsch, dass die Zahl der Sprachreisen zunimmt. Diese Reisen können von zwei Wochen in Moskau bis zu einem Jahr in Brighton oder Australien stark variieren. Familien mit kleinen Kindern fahren ebenfalls vor und nach den Sommerferien, denn diese Urlaubszeiten sind wesentlich preiswerter und, wie Steffen Jentsch erklärt, „nicht zu heiß für die Kleinen“.

Und während die Altenburger sich auf den Weg in die Ferne machen, kommen Leute von anderswo in die Stadt, um sich die Sehenswürdigkeiten der Region anzusehen. Familie Zimmer aus dem Spreewald zum Beispiel hat sich, nachdem ihre Kinder aus dem Haus waren, entschlossen, deutsche Städte anzusehen – und ist in diesem Jahr auch in Altenburg eingekehrt. Die Eheleute bewundern die Altstadt, das Schloss, das Theater. „Wir schauen uns gern Altstädte, Schlösser und Burgen an, und hier in Altenburg ist alles noch so schön erhalten“, schwärmt der 67-Jährige. Ihre Reise führte sie in diesem Jahr schon nach Wurzen, den nächsten Halt buchen sie spontan – über das Internet.

Urlaub zuhause auch kein Problem

Manch einem genügt es auch, den Sommer in der Heimat zu genießen. Wie Karlheinz Kraus, der das letzte Mal 2007 eine Reise nach Lloret de Mar unternahm und seitdem aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in die Ferne reist. Der 79-Jährige hat kein Problem damit, den Sommer in Altenburg zu verbringen – im Gegenteil. Entspannt schlendert er an einem Mittwoch über den Wochenmarkt und genießt den Blick auf die Spitzen der Brüderkirche.

Von Leonie Warlich

Die Sanierung der Altenburger Gnadenkapelle schreitet voran. Wie Eigentümer Enrico Landgraf informierte, erfolgte nun der scharfe Baustart in der Carl-von-Ossietzky-Straße. Ende des Monats kommt der Kran.

09.07.2019

Die Bundesstraße 180 in Klause ist seit Dienstag voll gesperrt. Grund ist die Erneuerung der Fahrbahn. Mitte nächster Woche soll der Verkehr wieder rollen.

09.07.2019

Zwei Skodas sind am Montag im Ponitzer Ortsteil Guteborn zusammengestoßen. Die Altenburger Straße musste deswegen gesperrt werden. Es kam zu Behinderungen.

09.07.2019