Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Altenburger Neurologen behandeln landesweit Notfallpatienten
Region Altenburg Altenburger Neurologen behandeln landesweit Notfallpatienten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:27 21.05.2019
Ein Blick in die Stroke Unit des Klinikums. Eine Stroke Unit (auch Schlaganfallstation) ist eine auf die schnelle Behandlung von Patienten mit Schlaganfall oder Verdacht auf Schlaganfall spezialisierte Abteilung eines Krankenhauses. Quelle: Carsten Schenker
Altenburg

Schlaganfallpatienten sind in Thüringen sehr gut versorgt. Und das nicht zuletzt wegen des Schlaganfall-Zentrums im Klinikum Altenburger Land, auf dessen Kompetenz Ärzte landesweit über das telemedizinische Schlaganfall-Netzwerk Satelit zugreifen können, erklärt das Klinikum in einer Presseinformation. Der Name Satelit steht für Schlaganfall-Telemedizin-Netzwerk in Thüringen. In den vergangenen Jahren wurde das Netzwerk aufgebaut.

Vernetzt mit der Neurologie in Altenburg

Darin sind über ein Dutzend Thüringer Krankenhäuser eng an die beiden großen Schlaganfall-Zentren in Jena und Altenburg angeschlossen, sodass auch kleinere Häuser Schlaganfall-Patienten rund um die Uhr fachgerecht erstversorgen und gegebenenfalls weiterbetreuen können. Die Klinik für Neurologie und Neurologische Intensivmedizin des Klinikums Altenburger Land betreue über Satelit das Gesundheitszentrum Bitterfeld / Wolfen, die Kliniken Erlabrunn, das Rudolf Virchow Klinikum Glauchau, das Kreiskrankenhaus Greiz, das Diakoniekrankenhaus Chemnitzer Land in Hartmannsdorf und das Eichsfeld Klinikum - Haus St. Vincenz Heiligenstadt, heißt es weiter in der Presserinformation. „Mit Satelit können wir hier in Altenburg in Echtzeit die Röntgenbilder an einem Monitor betrachten und die Ärzte in der Klinik vor Ort während der Notfallbehandlung live unterstützen“, erläutert Professor Jörg Berrouschot, Chefarzt der Klinik für Neurologie und Neurologische Intensivmedizin in Altenburg.

Infos zu Schlaganfall-Versorgung im Netz

Darüber hinaus können sich Betroffene und Interessierte nun auch auf der Webseite des Krankenhausspiegels Thüringen informieren, schreibt das Klinikum weiter. Dort legen 25 Thüringer Krankenhäuser ihre medizinische Qualität zu 16 besonders häufigen und komplizierten Behandlungsgebieten offen. Das Klinikum Altenburger Land ist eines davon. Die Qualitätsergebnisse werden jährlich neu in einem gesetzlich geregelten Verfahren von unabhängigen Einrichtungen ermittelt und im Krankenhausspiegel Thüringen aktuell veröffentlicht.

Ab sofort werden dort in der neuen Rubrik „Schlaganfall-Versorgung“ die entsprechenden Versorgungsstrukturen der Thüringer Krankenhäuser vorgestellt, ergänzt durch wichtige Qualitätsergebnisse der Kliniken bei der Schlaganfall-Behandlung sowie durch Tipps und Informationen, wie man einen Schlaganfall erkennt, was bei Verdacht auf Schlaganfall sofort zu unternehmen ist, welche Formen und Ursachen ein Schlaganfall haben kann und wie Schlaganfällen vorgebeugt werden kann, so das Klinikum Altenburger Land. Auf einer interaktiven Karte seien ferner alle Thüringer Krankenhäuser, die Schlaganfälle behandeln, mit ihren Kontaktdaten und ihren Versorgungsstrukturen eingezeichnet.

Wichtige Informationen zu Krankheit und Heilung

Information die Leben retten können, denn bei einem Schlaganfall ist Schnelligkeit alles, betont das Klinikum in dem Pressetext. Wenn nämlich Blutgefäße im Gehirn aufgrund von Arterienverkalkung oder Blutgerinnseln stark verengt oder ganz verschlossen sind, werden die betroffenen Gehirnregionen nicht mehr ausreichend mit sauerstoffreichem Blut versorgt. Mit jeder Minute sterben Gehirnzellen ab.

Daher sei es besonders wichtig, dass Patienten mit Schlaganfall-Symptomen so bald wie möglich eine Klinik erreichen. In einem Flächenland wie Thüringen mit ausgedehnten ländlichen Räumen und einer oft bergigen Topographie sei es jedoch eine besondere Herausforderung, dass die nächste Klinik mit einer qualifizierten Schlaganfall-Versorgung dennoch schnell erreichbar ist. Genau das wurde in den letzten Jahren erreicht, erklärt das Altenburger Klinikum. Auch kleinere regionale Krankenhäuser seien inzwischen personell und apparativ jederzeit auf Schlaganfall-Behandlungen vorbereitet.

Zusätzlich zur neuen Rubrik „Schlaganfall-Versorgung“ bietet der Krankenhausspiegel unter anderem Qualitätsergebnisse zu den Themen Rheuma-Behandlung, Psychiatrische Versorgung, Krankenhaus-Hygiene, Schwerverletzen-Versorgung, Palliativmedizin. Ausführliche Porträts aller Krankenhäuser runden das Informationsangebot ab.

www.krankenhausspiegel-thueringen.de

Von ovz

Drei Tage Lachen bis der Arzt kommt stand in Gößnitz am Wochenende auf dem Programm. Zum 5. Thüringer Kabarett-Treffen gab sich alles, was in der regionalen Szene Rang und Namen hat, in der Pleißestadt die Klinke in die Hand. Dabei kristallisierte sich heraus, dass die Akteure diesmal vor allem ein Thema in den Fokus nahmen – das Alter.

20.05.2019

Anlässlich des 425-jährigen Bestehens hatte die Druckerei zu Altenburg am Sonnabend zum Tag der offenen Tür eingeladen. Rund 1000 Besucher nutzten diese Gelegenheit. Vor Ort war im Hof zu rockigen Klängen für das leibliche Wohl gesorgt, und in den Produktionshallen wurde die moderne Drucktechnik erläutert.

20.05.2019

Um den Frieden drehte sich am Sonntag alles auf dem Altenburger Markt: Die hiesigen, unter dem Banner „Mayors for Peace“ organisierten Bürgermeister waren zusammen gekommen, um aktuelle Entwicklungen zu debattieren und ein Zeichen für ein geeintes Europa zu setzen. Gut 50 Bürger folgten der Einladung.

20.05.2019