Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Altenburger Känguru-Schüler säen Wildblumenwiese
Region Altenburg Altenburger Känguru-Schüler säen Wildblumenwiese
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 03.05.2019
Thüringens Umweltministerin Siegesmund besucht die Känguru Schule und legt mit den Kindern eine Wildblumenwiese an. Quelle: Maike Steuer
Ehrenberg

Ausgerüstet mit Schippchen und Rechen wuselten am Freitag neun aufgeregte „Umwelttüftler“ im Garten vor ihrer Känguru Schule rum. Mit der Natur und ihrer Pflanzenwelt mögen sich die AG-Mitglieder bereits auskennen, doch mit „grünem“ Besuch aus Erfurt nicht. „Hallo, ich bin Anja, die Thüringer Umweltministerin“, stellte sich die Landespolitikerin kurz darauf vor, bereit, gemeinsam mit den Kindern im Garten zu werkeln. „Ich hab heute extra meine Ministerinnenschuhe mit Absatz im Schrank gelassen“, merkte sie grinsend mit Blick auf ihre schwarzen Sneakers an.

Keine schlechte Idee, denn mit High Heels ins Blumenbeet wäre eher suboptimal gewesen. Angeleitet von Lehrerin Klaudia Greger verteilten sie gemeinsam auf einer Länge von etwa 15 Metern jede Menge Mutterboden als Grundlage für reichlich Wildblumensamen.

Schulhof-Umgestaltung wird von Landesregierung gefördert

Es ist einer der ersten kleinen Schritte, den die Känguru Schüler hin zu ihrem eigenen grünen Schulhof machen. Dessen Planung wird als einer von zehn Projekten von der Landesregierung mit 5000 Euro gefördert und inspirierte Siegesmund zu ihrer Stippvisite. „Ich bin selbst in Gera zur Schule gegangen und unser Schulhof war eine dieser typischen Betonwüsten“, erinnert sie sich. Kein Vergleich zum jetzt schon sehr grünen Umfeld, in dem die „Kängurus“ toben. Doch das soll natürlich noch schöner werden, betont die stellvertretende Schulleiterin Franziska Reise und berichtet von der anstehenden Projektwoche Ende Mai.

„Im Rahmen dieser Zukunftswerkstatt wollen wir gemeinsam mit den Kindern rausfinden, wie unser Naturerlebnisschulhof aussehen könnte.“ Mit Baumhaus vielleicht oder integriertem Wasserspielplatz, aber auf jeden Fall mit Rückzugsecken und – na klar – jeder Menge Grün in allen Größen und Formen.

Von Maike Steuer

Das Altenburger Land hält bis Ende 2020 unverändert am aktuellen Nahverkehrsplan fest. Hintergrund dafür: Der Nachfolger wurde nicht rechtzeitig fertig. Zudem gibt es Probleme bei der Barrierefreiheit des ÖPNV-Angebots im Kreis.

03.05.2019

Hamburger schnacken, Hessen babbeln und Berliner – nun ja – berlinern. Dialekte prägen die verschiedenen Regionen Deutschlands und geben regionale Identität. Das ist auch im Altenburger Land nicht anders. Dort nimmt Studentin Stefanie Martini derzeit den Luckaer Dialekt unter die Lupe – und sucht Probanden für eine Studie.

03.05.2019

Brandneue Autos und ein buntes Rahmenprogramm bietet der Altenburger Autofrühling am Sonntag, den 12. Mai 2019, ab 12 Uhr auf dem Markt. 16 Autohäuser zeigen vor Ort 115 Fahrzeuge von 25 Marken.

03.05.2019