Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Altenburger Nachbarschaftsstreit endet in Gewahrsamszelle – nach zwei Polizeieinsätzen
Region Altenburg

Altenburger Nachbarschaftsstreit endet in Gewahrsamszelle – nach zwei Polizeieinsätzen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:11 21.06.2020
Gleich zweimal musste die Polizei in die Altenburger Kastanienstraße ausrücken. (Symbolbild) Quelle: Manuel Niemann
Anzeige
Altenburg

Ein Nachbarschaftsstreit in der Altenburger Kastanienstraße hat am Wochenende gleich zweimal die Polizei auf den Plan gerufen. Im Mittelpunkt des Geschehens: ein aufgebrachter 27-Jähriger. Am Freitagabend hatte er die Wohnungstür seiner Nachbarin demoliert, weil er mit der Frau über Kreuz lag. Die Beamten rückten gegen 21 Uhr an, erteilten dem Mann einen Platzverweis, sorgten so zunächst für Ruhe.

Doch am nächsten Morgen zog es den 27-Jährigen erneut zur Nachbarin, um die Aussprache zu suchen – gegen 11 Uhr musste wieder die Polizei anrücken. Diesmal allerdings ließ sich der Mann vom Platzverweis nicht beeindrucken, machte sich stattdessen wegen Hausfriedensbruchs und Nötigung strafbar. Außerdem wehrte er sich gegen die Polizisten, als sie ihn mitnehmen wollten. Zwecklos – bis Samstagabend blieb der 27-Jährige in der Gewahrsamszelle. Und hatte so Gelegenheit, seinen Alkoholpegel von über zwei Promille wieder abzusenken.

Von Kay Würkerr