Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Altenburger Stadtbibliothek stellt mehrere Bestmarken auf
Region Altenburg Altenburger Stadtbibliothek stellt mehrere Bestmarken auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:02 29.01.2020
Neues Gesicht: Christin Klose ist seit Jahresbeginn als stellvertretende Leiterin in der Altenburger Stadtbibliothek tätig.
Neues Gesicht: Christin Klose ist seit Jahresbeginn als stellvertretende Leiterin in der Altenburger Stadtbibliothek tätig. Quelle: Ronny Seifarth
Anzeige
Altenburg

Jede Menge Veranstaltungen, Schriftsteller, Puppen- und Schauspieler und sogar eine fast echte Hexe aus dem Harz zu Gast: In der Altenburger Stadtbibliothek war auch im abgelaufenen Jahr wieder einiges los. Viele Schulen und Kindergärten der Stadt nutzten die umfangreiche Angebotspalette, kamen zu Lesungen und Bibliotheksführungen oder ließen sich Medienkisten für die Arbeit mit Kindern zusammenstellen, teilt die Bibliothek mit.

Daneben konnte der Medienbestand der Einrichtung im vergangenen Jahr dank Fördermitteln vom Land sowie Eigenmitteln der Stadt erneut aktualisiert werden – 2624 Neuzugänge stehen hier zu Buche. Erfolgreich verlief zudem das Sommerprojekt „Ich bin eine Leseratte“, das mit einem Lesefest, bei dem die besten „Leseratten“ prämiert wurden, seinen Abschluss fand. Und auch die ältere Lesergeneration geriet nicht aus dem Blick: Für sie wurde die Reihe „Büchertreff“ für die Generation 50 plus fortgesetzt, heißt es weiter.

Insgesamt stehen für das Vorjahr 43 Veranstaltungen zu Buche, die rund 1100 Besucher in die Bibliothek lockten. Dafür, so die Bibliotheksleitung, dürfte sicher auch die Zusammenarbeit mit dem Familienzentrum sowie den Vorlesepaten verantwortlich sein.

Mehr Nutzer, mehr „Onleiher“

Großen Anklang, gerade bei den jüngsten Nutzern, fanden 2019 die neu angeschafften, sogenannten „Tonies“ – kleine Figuren, die in Kombination mit dem zugehörigen Abspielgerät Kinderlieder oder Hörspiele bereit halten. Daneben wurden rund 66 000 Medien an die 2296 aktiven Bibliotheksnutzer verliehen. Damit ist die Nutzerzahl deutlich angestiegen: 2018 waren noch 1655 aktive Bibliotheksgänger registriert – die allerdings in Summe auch 70 156 Medien entliehen. Immer größeren Anklang findet zudem die „Onleihe“, über die insgesamt 9932 Medien – und damit gut 1000 mehr als im Vorjahr – ausgeliehen wurden.

Erfolgreich angelaufen, so die Verantwortlichen, ist zudem die Arbeit des 2019 gegründeten Fördervereins, der die Arbeit der Bibliothek unter anderem beim Vereinstag auf dem Altenburger Markt, dem Familienkonzert im Goldenen Pflug oder beim Familientag tatkräftig unterstützte.

Neues Gesicht beim Personal

Zu guter Letzt hat sich das Bibliotheksteam auch personell verstärkt: Nachdem im Dezember eine langjährige Mitarbeiterin in den Ruhestand verabschiedet wurde, steht seit Jahresbeginn Christin Klose als neue Bibliothekarin und stellvertretende Leiterin in den Startlöchern.

Die Altenburger Stadtbibliothek ist montags, dienstags und donnerstags von 12 bis 18 Uhr sowie freitags von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Die Jahresgebühr für Nutzer beträgt 12 Euro, ermäßigt 6 Euro. Kinder und Schüler sind befreit.

Von ovz