Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Altenburger Unternehmer Jörg Matzke gestorben
Region Altenburg Altenburger Unternehmer Jörg Matzke gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:51 13.06.2019
Der Altenburger Unternehmer Jörg Matzke.
Der Altenburger Unternehmer Jörg Matzke. Quelle: Mario Jahn
Anzeige
Altenburg

Er gehört zu den Altenburger Unternehmern, deren Firma weit über Stadt-, Kreis- und sogar Landesgrenzen hinaus Rang und Namen hat. Er selbst machte um den immensen Erfolg, den er in Catering und Gastronomie erreichte, allerdings nie großes Gewese. Zu schwer der Anfang, zu steinig der Weg und zu bescheiden er selbst. Jetzt erreichte Freunde und Geschäftspartner die traurige Nachricht, dass Jörg Matzke am Dienstag, nur wenige Tage nach seinem 51. Geburtstag, gestorben ist. Er erlag einem schweren Krebsleiden.

Neustart nach dem Mauerfall

Nach dem Mauerfall, als einem 20-Jährigen die Welt plötzlich offen stand und die Werkzeugmacherei sich sowieso nicht als erstrebenswerter Job bis zur Rente herausstellte, zog der gebürtige Skatstädter los, besuchte im „weiten Westen“ eine Cocktailschule. Eine Stelle als Chef einer Bar nahe Dortmund ließ nicht lange auf sich warten. Doch er wollte etwas Eigenes, ließ sich eine mobile Bar bauen und gründete am 1. November 1994 – in wenigen Monaten hätte er das 25-jährige Bestehen feiern können – in Altenburg den Cocktail-Service Matzke.

Vom Dorffest zu „Rock im Park“

Der Beginn einer Erfolgsgeschichte, nach der es anfangs gar nicht aussah. Denn er tingelte geraume Zeit von Dorffest zu Dorffest. Doch dann kamen endlich die ersten größeren Events. Als der Cocktail-Service im Jahr 2000 mit einem eigenen Stand bei „Rock im Park“ in Nürnberg dabei sein durfte, war der Durchbruch geschafft. Seither wird er auf fast allen großen Festivals in Deutschland und auch Österreich gebucht. Zuckelte man früher mit einem Kleintransporter los, braucht es nun mehrere 40-Tonner.

Liquid Sunday als Heimspiel

Doch seine Heimat hat Jörg Matzke nie aus den Augen verloren. Die Alte Wollspinnerei in Kotteritz mit ihren zahlreichen Veranstaltungen, zu deren Höhepunkt alljährlich das Liquid-Sunday-Festival gehört, seien stellvertretend genannt. Außerdem ist die Matzke GmbH unter anderem Generalcaterer für das Altenburg-Geraer Theater sowie auf Weihnachtsmärkten präsent.

Hinterm Tresen fand man den Firmengründer später logischerweise nur noch selten. Doch verlernt hat er das Handwerk nie, konnte bei Not am Mann jederzeit einspringen – mit rund 100 Cocktailrezepten im Kopf.

OB Neumann jobbte als Student für Matzke

„Jörg Matzke war für Altenburg ein wichtiger, ja in dieser Form einmaliger Unternehmer“, würdigt ihn Oberbürgermeister André Neumann. Der CDU-Politiker hat zu ihm sogar eine sehr persönliche Bindung, jobbte er doch als Student für Jörg Matzke auf zahlreichen Veranstaltungen und Festivals – und lernte dabei seine spätere Frau kennen.

Jörg Matzke hinterlässt seine Ehefrau und zwei Söhne.

Von Ellen Paul