Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Altenburger Weihnachtsmarkt XXL
Region Altenburg Altenburger Weihnachtsmarkt XXL
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:38 19.10.2018
Der Altenburger Weihnachtsmarkt – hier eine Aufnahme von der Eröffnung im vergangenen Jahr – wird in diesem Jahr länger dauern. Quelle: Mario Jahn
Altenburg

Es weihnachtet bald wieder auf dem Altenburger Markt – und das in diesem Jahr extra lang. Bereits in grob vier Wochen bezieht der Weihnachtsbaum Position, um hübsch geschmückt ab 28. November um 18 Uhr mit den Lichtern an den Hütten um die Wette zu strahlen. Bis einschließlich 23. Dezember besteht dann die Möglichkeit zum Geschenke stöbern, geröstete Mandeln knabbern und zum kollektiven Glühwein-Trinken.

Mit seinem Vorschlag, die vergleichsweise kurze Adventszeit 2018 erstmals in Überlänge auszuschöpfen, rannte Oberbürgermeister André Neumann (CDU) bei den Markthändlern offene Türen ein: „Wir haben uns in größerer Runde ausgetauscht und gemeinsam überlegt, wie wir unseren schönen Weihnachtsmarkt noch besser machen können“, so Neumann.

Längere Öffnungszeiten am Wochenende

Neben einem „richtigen“ Eingangsportal von der Brüderkirche kommend, wurde dabei vor allem der Wunsch nach längeren Öffnungszeiten am Wochenende laut. „Deshalb besteht die Option, freitags und samstags eine Stunde länger zu öffnen, sprich bis 20 Uhr.“ So wäre auch nach kulturellen Veranstaltungen am frühen Abend noch genug Zeit für einen kleinen Bummel über den Markt.

Stellt sich nur noch die Frage nach dem „danach“, denn ein „offenes“ Wochenende am vierten Advent zöge theoretisch den Abbau an Heiligabend selbst nach sich. Doch auch hier weicht die Stadt erstmals vom Altbekannten ab und lässt die Hütten einfach über die Weihnachtsfeiertage stehen. „Selbst wenn die Stände dann geschlossen sind, bleibt so doch noch ein bisschen vom Weihnachtsfeeling erhalten“, erklärte der OB seine Entscheidung.

Bei all den Neuerungen unangetastet bleibt die Anordnung der Buden und die Zahl der Händler, auch wenn sich ein paar neue Gesichter unters Volk mischen. „Wir sind voll ausgebucht“, teilte Stadtsprecher Christian Bettels mit. Was nicht bedeutet, dass nicht mehr Luft nach oben für noch mehr Hütten geschaffen werden könnte. „Eine Ausweitung auf den Obermarkt macht aber nur Sinn, wenn sich deutlich mehr als ein, zwei weitere Händler bei uns melden!“ Interessenbekundungen nimmt die Stadt unter 03447 59 43 60 entgegen.

Von Maike Steuer

Wenn die Gummistiefel das Fliegen lernen – dann beginnt der Herbst erst so richtig, zumindest für die Kindern der Kita „Kleiner Eisvogel“ in Treben. Beim alljährlichen Sportfest gab’s am Ende nur Sieger.

19.10.2018

Wo geht es hin mit Europa? Mit dieser Frage beschäftigt sich derzeit die Sonderschau „#SalonEuropa“ im Museum auf Burg Posterstein. Zentraler Bestandteil des Ausstellungskonzepts ist die angeschlossene Blogparade. Über 50 Einsendungen lassen dabei einen variantenreichen und sehr persönlichen Blick auf den Kontinent zu.

19.10.2018
Altenburg Jahrestreffen der Feuerwehrfrauen - Frauenpower in den Wehren wird immer wichtiger

Einmal im Jahr lädt der Kreisfeuerwehrverband alle Feuerwehrfrauen zum Jahrestreffen ein. Damit will man sich auch für das Geleistete bedanken. Denn ohne Frauenpower würde manche Wehr nicht mehr funktionieren.

19.10.2018