Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Altenburger tanzen ausgelassen auf der Teehauswiese
Region Altenburg Altenburger tanzen ausgelassen auf der Teehauswiese
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:01 28.05.2018
Alt und Jung tanzten mit großer Freude beim Stadtmensch-Festival auf der Teehauswiese. Quelle: Mario Jahn
Altenburg

So viele Menschen wie möglich sollten Spaß haben, sich zur Musik und mit ihrem Herzen bewegen. Am Sonntagnachmittag trafen sich darum etwa 80 Tanzbegeisterte aus Altenburg und der Umgebung. Strahlend gaben sie Kreistänze zum Besten, hüpften freudig zu Chart-Musik über die Teehauswiese und schwangen ihre Hüften zu Salsa-Rhythmen.

Die Tanzpädagogin Anja Losse hat bereits seit März mit Tanz-Arbeitsgruppen an Schulen und in Tanzkursen für die Mitmachaktion „Tanz(t) mit Herz!“ geprobt. Unterstützt wurden die Einlagen von Tänzen zweier Ballerinas und von den Jumpstylern des Jugendclubs in Meerane.

Kindertanz mit bunten Tüchern

Bei Workshops im Rahmen des Stadtmensch-Festivals hat Losse Interessierte an die Choreografien und Schrittfolgen herangeführt. Teilweise seien Eltern von Kindern aus den Kursen erschienen, aber auch neue Leute seien vorbeigekommen, erzählte Losse. Ein Kindertanz mit bunten Tüchern ließ am Sonntag die Herzen der etwa 150 Zuschauer höherschlagen. Selbst in letzter Minute schlossen sich noch spontan Leute aus dem Publikum an und gliederten sich in die bewegte Menge ein. Zum ergreifenden Finale, Jonas Monars „Nie zu Ende“, waren beinahe mehr Menschen auf der Tanzwiese als daneben. „Ich habe andere motiviert, die haben das wieder weitergetragen“, freute sich die Tanzpädagogin, die die Altenburger in Bewegung gebracht hat. „Wenn es noch einmal Raum für ein solches Projekt gibt, wäre ich gern wieder dabei“, verriet Losse.

Von Theresa Held

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Superhelden gibt es nur im Film? Moritz Allersmeier von der Freikirchlichen Gemeinde und Pfarrer Sandro Vogler sind überzeugt: Die gibt es auch im Alltag. Etwa als ehrenamtliche Hospizbegleiter. „Heldenzeit“ lautet ihr Thema beim Freiluft-Gottesdienst am Sonntag in Altenburg.

27.05.2018

Zwillingsgeburten sind am Klinikum Altenburger Land selten, aber nicht ungewöhnlich. Zwei waren es bislang in diesem Jahr. Und jährlich lädt das Klinikum Zwillingseltern zu einem Wiedersehen ein – diesmal mit Rekordbeteiligung.

30.05.2018

Bis vor Kurzem war sie noch eine triste Unterführung, nun ist sie der wohl schönste Tunnel in Altenburg: Am Sonnabend wurde am Bahnhof die Skatstadt-Galerie eröffnet. Dort ist nicht nur reichlich Farbe eingezogen, sondern sogar Strickgraffiti. Das war den Gästen eine Polonaise wert.

27.05.2018