Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Am Zechauer Sportplatz huldigt ein Betonball König Fußball
Region Altenburg Am Zechauer Sportplatz huldigt ein Betonball König Fußball
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:09 15.05.2019
Helmut und Klaus Biernat mit dem Unikum vom Sportplatz Zechau – einem Beton-Fußball. Quelle: Mario Jahn
Anzeige
Zechau

Die sportliche Heimat des SV Blau-Weiß Zechau/Kriebitzsch ziert ein Unikum: An keinem anderen Sportplatz oder Stadion im Altenburger Land findet sich ein Denkmal, das dem König Fußball gewidmet ist. Aber in Zechau am Haupteingang des Sportplatzes wird König Fußball in seiner ureigensten Form gehuldigt – mit einem Fußball aus Beton. „Aber dort hingekommen ist er erst Jahre nach der offiziellen Einweihung unseres Sportplatzes“, streicht Klaus Biernat heraus.

Wenngleich man sich in Zechau partout nicht mehr an das genaue Jahr erinnern kann, wann der Ball an seinen heutigen Platz kam. „Das muss in den 1970er-Jahren gewesen sein. Und keineswegs wurde es als Fußball erschaffen“, weiß Biernat. Vielmehr handelt es sich um eine Art Recycling, die einst Erich Thieme mit dem Handwagen an seinen jetzigen Standort gebracht hatte. „Die Kugel krönte einst eine Torsäule zu einem der Bauerngüter in der Umgebung. Als die nach und nach verschwanden, wurde das Element kurzerhand als künstlerisches Element umgenutzt“, meint Biernat mit einem Schmunzeln. Dass man in Zechau damit über ein Unikat verfügt, wusste man noch nicht. Aber ein wenig stolz ist man darauf nun schon.

Von Jörg Wolf

Anzeige