Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Angebranntes Essen löst Großeinsatz der Feuerwehr aus
Region Altenburg Angebranntes Essen löst Großeinsatz der Feuerwehr aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:43 26.08.2019
Die Feuerwehr rückte in die Erich-Mäder-Straße aus. Quelle: Foto: Freiwillige Feuerwehr Altenburg
Anzeige
Altenburg

Mit einem beachtlichen Aufgebot ist am Samstag gegen 22.50 Uhr die Feuerwehr in der Altenburger Erich-Mäder-Straße angerückt. Im Haus Nummer 17 war ein Wohnungsbrand gemeldet worden. „Ein Rauchmelder hatte angeschlagen und wurde von Anwohnern gehört. Zudem nahmen sie auch Brandgeruch wahr und alarmierten uns, erklärte Altenburgs Feuerwehrchef Meik Zimny. „Bei solchen Einsatzstichworten rücken wir automatisch mit einem großen Aufgebot an.“

Feuerwehr findet den Mieter schlafend

Neben der Berufsfeuerwehr traten auch die freiwilligen Wehren aus Altenburg und Ehrenberg mit insgesamt 22 Kameraden sowie fünf Einsatzfahrzeugen in Aktion. Tatsächlich war eine Wohnung in der dritten Etage stark verqualmt. Die Ursache war schnell gefunden: Auf dem Herd in der Küche kokelte vergessenes Essen vor sich hin. Die stark verqualmte Wohnung wurde durch die Kameraden intensiv belüftet. Dort fanden die Feuerwehrleute auch den Mieter: Er war eingeschlafen und hatte von der ganzen Aufregung zunächst gar nichts mitbekommen. „Wir haben ihn schlafend angetroffen und vorsorglich dem Rettungsdienst übergeben“, berichtete der Feuerwehrchef.

Anzeige

Ins Krankenhaus kam der Wohnungsinhaber nach derzeitigen Erkenntnissen aber nicht, auch weil offensichtlich keine Verletzungen wie beispielsweise eine Rauchgasvergiftung festgestellt worden waren. Für die Feuerwehren war der Einsatz gegen 23.30 Uhr beendet.

Von Jörg Wolf